News

Olympia TV-Rechte ab 2026 für ARD/ZDF und Eurosport

Das Internationale Olympische Kommittee (IOC) hat die TV-Rechte für die Olympischen Spiele ab 2026 vergeben. Die Ausstrahlungsrechte für die Olympischen Spiele im Zeitraum von 2026 bis 2032 gehen an die European Broadcastion Union (EBU) sowie Warner Bros Discovery. Über ihre Beteiligung an der EBU werden somit ARD und ZDF weiterhin über Olympia berichten während Warner Bros Discovery die Rechte für Eurosport und den Streaming-Dienst Discovery+ erworben hat.

Konkret wird mit der Rechte-Vergabe die Übertragung der Olympischen Winterspiele in Mailand/Cortina 2026, die Olympischen Sommerspiele in Los Angeles 2028, die Olympischen Winterspiele 2030 sowie die Olympischen Sommerspiele in Brisbane 2032 gesichert.

Die EBU wird über 200 Stunden von den Sommerspielen und mindestens 100 Stunden von den Winterspielen im frei empfangbaren Fernsehen zeigen können. Warner Bros Discovery hat noch wesentlich umfangreichere Rechte für sämtliche Wettbewerbe und dürfte wie bereits in der Vergangenheit die Olympischen Spiele auch in Ultra HD und HDR zeigen.


Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
  ZURÜCK