News

Erste HDR-Übertragung in Ultra HD via Astra

Der Satelllitenbetreiber SES hat erstmals via Satellit Astra 19.2° Ost eine „High Dynamic Range“-Übertragung in Ultra HD-Auflösung getestet. In Zusammenarbeit mit der BBC erfolgte die Übertragung an einen aktuellen Samsung SUHD TV. Der verwendete Technik ermöglicht die Übertragung von Ultra HD Video in einem einheitlichen Format, welches sowohl von HDR-Fernsehern als auch bisherigen TVs nach den DVB UHD Phase 1-Vorgaben empfangen werden kann. Die HDR-Tests erfolgen während der SES Industry Days in Luxemburg am 6. und 7. Mai. Die Übertragung ist verschlüsselt und kann von den Samsung-Fernsehern mit einem CI+ Modul empfangen werden.

Mit einem solchen Verfahren könnte die Einführung echter Ultra HD-TV-Programme beschleunigt werden, weil sie den Sendern die Möglichkeit gibt, nicht nur eine höhere Auflösung zu nutzen, sondern auch die sonstige Bildqualität mit Fernsehern der neusten Generation zu verbessern.

Wenig überraschend ist dabei die Beteiligung der BBC, die im Unterschied zu ARD und ZDF bereits bei der Einführung von HDTV als eine der ersten Öffentlich-Rechtlichen TV-Anstalten Europas die Entwicklung vorangetrieben hat.

|

Weitere News
  ZURÜCK