Großes Special: Unsere Top-Favoriten für Weihnachten 2019

Schon wieder steht Weihnachten zwar noch nicht direkt, aber sehr wohl recht bald vor der Tür, und wie üblich stellt man sich die Frage, was man den Liebsten Gutes tun kann, oder aber auch, was man sich selbst gern gönnen würde. Da haben wir gedacht, besser zu früh als zu spät, und haben jetzt schon einige Tipps zusammengetragen. Wir starten, wie immer, mit dem preisgünstigsten Device und enden mit dem teuersten.

Da sollte das Christkind schnell zugreifen, denn den Teufel Rockster Go, der bei uns im Test damals tadellos abschneiden konnte, gibt es derzeit für unter 120 EUR. Das ist nicht viel für einen kräftig klingenden, sehr robusten, stylischen kompakten Bluetooth-Speaker, den man nahezu uneingeschränkt empfehlen kann. 

Rund 130 EUR kosten die True Wireless In-Ears Melomania 1 von Cambridge Audio. Sie klingen rund und homogen, sitzen sehr gut um Ohr, verbinden sich problemlos mit dem Smartphone, überzeugen durch die solide Verarbeitung und sind dafür wirklich günstig. In unserem Test waren wir erstaunt über die Qualität der ersten True Wireless In-Ears des Traditionsherstellers. 

Nur 249 EUR (Stand 07. November 2019) kostet der Magnat Prime One Bluetooth-Lautsprecher - dafür gibt es aufwändige Technik, üppig Leistung und eine tolle, weil edle und hochwertige Optik. Der Prime One war zum Zeitpunkt unseres Tests sogar kurzzeitig für 199 EUR zu haben, sein Geld ist er aber auch für den aktuellen Kurs locker Wert. 

Der Sony UDP-X800M2 für Marktpreise um die 300 EUR ist ein hochwertig verarbeiteter, bildstarker Ultra HD Blu-ray-Player, der nicht nur Ultra HD Blu-rays, Blu-rays, DVDs und CDs wiedergibt, sondern auch SACDs. Zudem verfügt er über ein Bluetooth-Modul, so dass man schnell & unkompliziert z.B. einen Bluetooth-Kopfhörer mit dem formschönen Disc-Player verbinden kann. 

Von Beyerdynamic kommt ein besonders leistungsfähiger Over-Ear-Kopfhörer mit ANC. Der in zwei Farbausführungen lieferbare Lagoon bietet einen exzellenten Klang und ein sehr effektives aktives Noise Cancelling. Key Feature ist auch die Möglichkeit, den Klang mittels der MIY-App aufs eigene Gehör anzupassen. Das "Light Guide" System ist ein optischer Hingucker und zeigt überdies z.B. beim Aufsetzen des Kopfhörers auch in der Dunkelheit klar an, wo rechts und wo links ist. 399 EUR muss der Weihnachtsmann im Falle des Lagoon berappen. 

Rund 500 EUR Marktpreis kostet der Klipsch SPL-120SW Aktivsubwoofer. Dafür gibt es reichlich Leistung, eine robuste Verarbeitung und ein 30 cm Basschassis, das für einen hervorragenden Tiefgang sorgt. Wenig Geld für viel Bassgewalt - ein Rezept, das auch manchem Weihnachtsmann gefallen dürfte.

Ein akkurat verarbeiteter, voll ausgestatteter Stereo-Netzwerk-Receiver inklusive HDMI-Beschaltung, DAB+ Radiotuner, HEOS-Modul, AirPlay 2 sowie Kompatibilität zu Apple Siri, Google Assistant sowie Amazon Alexa: Der Denon DRA-800H ist nicht nur ein Ausstattungswunder, sondern dank OSD und praktischer Fernbedienung auch "easy" zu konfigurieren. Akustisch erweist er sich als sauber detaillierend, lebendig und pegelfest. Mit 699 EUR (Marktpreise schon ab ca. 599 EUR) ist der Preis ohne Zweifel günstig, bezieht man Klangperformance und Ausstattung mit ein. 

Die Panasonic 3.1 Soundbar SC-HTB900 (rund 700 EUR) mit eingebautem Google Chromecast-Modul liefert einen kraftvollen, plastischen Klang, auch in Dolby Atmos oder DTS:X.Zudem sind richtige Elevation Speaker-Module eingebaut, demnach also gibt es kein rein virtuelles 3D-Audio, sondern eine durch "echte" Lautsprecher erzeugte Überkopf-Ebene. Wer ein atmosphärisch überraschend dichtes Kino- und Musik-Feeling verbunden mit minimalem Aufbau-Aufwand und Platzbedarf sucht, ist bei der SC-HTB900 an der richtigen Adresse.

Der größte Bluesound Single-Lautsprecher Pulse 2i (899 EUR) ist akustisch ein wahrer Gigant: Kräftig, mit sehr gutem Auflösungsvermögen und einer dichten, realistischen räumlichen Abbildung. Dazu ist er ausgezeichnet verarbeitet und bietet vielfältige Justagemöglichkeiten über die Bluesound App, die zudem den Zugang zu nahezu allen relevanten Streamingdiensten gewährleistet.

Aktuell für 499 EUR/Stück (normalerweise 599 EUR/Stück) zu haben: Die Saxx clubSOUND CLX-3 gehören zu den Regallautsprechern, die uns in den letzten Jahren im Test am meisten überzeugt haben. Das fängt schon bei der gediegenen Verarbeitung an, geht mit der aufwändigen Treiber-Bestückung weiter und endet beim harmonischen, exakten, sauberen Klang. Mit praktisch jedem Musikstil kommen die CLX-3 glänzend zurecht, und es dürfte sehr schwer sein, gerade jetzt zu einem vergleichbaren Preis ein ähnlich stimmiges Gesamtkonzept zu finden.

Beste Endstufe fürs Geld, nun auch noch mit 100 EUR Preisvorteil vorbestellbar und somit statt schon günstiger 1.199 EUR für 1.099 EUR zu haben (Auslieferung voraussichtlich ab dem 16. Dezember, noch passend fürs Christkind): Die Siebenkanal-Endstufe IOTAVX AVXP1 brilliert in jeder Disziplin, wie sich in unserem Test herausstellte. Extrem pegelfest, äußerst dynamisch und zudem detailreich sowie kultiviert. 100 Prozent Kaufempfehlung.

1.170 EUR (Stückpreis 585 EUR) kosten zwei der kompakten, aber extrem nachdrücklich aufspielenden Nubert nuPro X-3000. Drahtlose Funk-Signalübertragung bis 96 kHz/24-Bit zwischen den beiden Regallautsprechern, unzählige Einstellmöglichkeiten, sehr gute Verarbeitung - ohne Übertreibung kann man sagen, dass man zum vergleichbaren Preis praktisch nirgendwo so überzeugende Aktivlautsprecher bekommt. Das hat unser Test in jeder Hinsicht gezeigt. 

Edel-Optik, ein überraschend präziser, homogener, räumlicher Klang, und mit einem Paarpreis von 1.299 EUR: Die Mission QX-5 waren eine große Überraschung in unserem Test und haben sich redlich ein erstklassiges Testurteil verdient. 

Grandioses modulares Konzept, optisch einzigartig, akustisch exzellent, und mit 1.299,99 EUR pro Einheit auch noch preiswert für dieses Potenzial: Teufels "Power HiFi" ist schon jetzt Legende. Geschickt mit edlen Elementen gespicktes Profi-Design, extreme Pegelfestigkeit, aber gleichzeitig kein reiner "Krachmacher",sondern überraschend detailreich und kultiviert. Das mit Abstand beste, was seit langem aus Berlin auf den Markt kam, das bewies unser Test hinlänglich.

2.499 EUR für eine gehörige Portion Extravaganz - die Harman/Kardon Citation Tower können aber noch weit mehr, als nur gut auszusehen. Sie haben kraftvolle Endstufen, einen ausgewogenen Klang, sind mittels der Google Home App und Google Chromecast-Modul problemlos in eine Multiroom-Lautsprechersystem einzubinden, bequem per Google Assistant (Mikrofon gleich eingebaut) steuerbar und kommunizieren in bis zu 96 kHz/24-Bit drahtlos miteinander. Nachteil: Keine klassischen Anschlüsse, kein HDMI, kein USB-DAC.

Der NAD M10 ist ein extrem kompakter, extrem edler und sehr innovativer Stereo-Netzwerkverstärker mit eingebautem BluOS-Modul. Das riesige Touch-Display nimmt beinahe die gesamte Gerätefront ein. Exzellente, sehr dynamische und  leistungsstarke Endstufen sorgen beim knapp 3.000 EUR kostenden Hightech-Verstärker dafür, dass selbst großvolumige Standlautsprecher keine Hürde für den attraktiven M10 darstellen. 

Philips hat sich dieses Jahr selbst übertroffen, der OLED+ 934 ist, das zeigte sich in unserem Testbericht, der bislang beste Ultra HD OLED-TV, den der Hersteller auf den Markt brachte. Eine exzellente Verarbeitung, eine noble Optik, Ambilight, eine hervorragende Fernbedienung, sehr gute Bildprogramme, eine mittlerweile ausgezeichnet funktionierende Android TV-Oberfläche und ein scharfes, zugleich angenehmes, sehr kontrastreiches Bild werden gekrönt von einem klangstarken B&W Soundsystem inklusive Dolby Atmos. Marktpreis: Rund 3.000 EUR.

3.599 EUR kostet der neue AV-Receiver Arcam AVR20. Dafür gibt es Auro-3D per Update, DTS:X und Dolby Atmos sowie eine Vorstufe mit maximal 9.1.6 Decoding. Es sind zwar "nur" sieben Endstufen eingebaut, aber was für welche" Spektakulär kraftvoll, enorm geschmeidig, dynamisch, pegelfest. Dazu kommt das Dirac Live-Einmesssystem. Auch hinsichtlich der Netzwerk- und Multimedia-Funktionen ist der AVR20 "up to date". Seine Optik begeistert, zentral untergebracht ist das große, fein auflösende Display. Schon vor der Markteinführung, die hoffentlich bald erfolgt, eine Ikone und ein akustisches Supertalent.

Der Samsung Q950R in 65 Zoll ist ein fabelhafter 8K-TV mit einer schlichten, zeitlosen Optik und einem tollen Bild, kein Wunder, dass er in unserem Test brillierte. Klar gibt es derzeit noch kaum natives 8K-Material, aber das Upscaling des "9K Quantum" Prozessors ist überragend, bestechend, was der Q950R auch aus Ultra HD- oder sogar Full HD-Inhalten herausholt. Praktisch ist die separate One Connect Box. Preislich gibt es den TV direkt bei Samsung für 4.599 EUR, bei manchem Händler auch günstiger. 

Ein Traum ist die Canton Reference 3 K. 10.400 EUR Paarpreis sind zwar auch eine Menge, dafür gibt es aber auch feinste Verarbeitung, bestmögliche Technik und einen Klang, der praktisch über jeden Zweifel erhaben ist. Eine absolut direkt und glaubwürdig vorgetragene Grob- und Feindynamik, eine hervorragende  Loslösung vokaler und instrumentaler Elemente von den Chassis sowie ein fantastisches Auflösungsvermögen über den gesamten Frequenzbereich sorgen für Euphorie beim Hörer. Zudem ist der Tiefgang brillant. 

Alles in einem, und alles Weltklasse -. dafür muss der Weihnachtsmann aber auch satte 12.000 EUR lockermachen. Die Quadral Aurum Gamma Aktivlautsprecher spielen unglaublich fein, aber gleichzeitig unglaublich energiegeladen auf. Bestens auf jeden Hörraum abgestimmt werden sie mittels Dirac Live. Die beiden erstaunlich schlanken Schallwandler mit bärenstarken Endstufen werden drahtlos miteinander gekoppelt, keine Lautsprecherkabel stören die Optik im Hörraum. Ein Streaming-Modul ist ebenfalls eingebaut, eine separate Vorstufe wird nicht benötigt. 

Special: Carsten Rampacher
Datum: 07. November 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK