Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Léon - Der Profi - Director's Cut" (4K Ultra HD Blu-ray)

Original: Léon

Anbieter: StudioCanal

Laufzeit: ca. 133 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 7.1 (Deutsch)
  • Dolby Atmos (Englisch)

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 24.10.2019

 

Bild 87 %

"Léon - Der Profi" wurde 1994 auf 35 mm-Film gedreht. Für die Ultra HD Blu-ray wurde das Master neu abgetastet und ein 4K Digital Intermediate produziert, so dass die Ultra HD Blu-ray wirklich ein natives Ultra HD-Bild bietet. Die Ultra HD Blu-ray unterstützt neben HDR10 auch Dolby Vision.

Anzeige

Das Master ist frei von Kratzern und zeigt ein sehr feines Filmkorn, welches oft weitgehend unauffällig bleibt, an einzelnen Stellen aber auch etwas heller und deutlicher sichtbar wird. Der Kontrast ist sehr plastisch und nutzt das durch das HDR-Mastering verfügbare Lichtspektrum sehr gut aus. Zwar kommen vergleichsweise selten richtige Spitzenlichter zum Einsatz. Aber gerade bei den Aussenaufnahmen in New York wird das Sonnenlicht sehr dynamisch dargestellt. Passend dazu leuchten die Farben im erweiterten Rec.2020-Farbraum schön bunt und sind bis auf einen leicht warmen Grundton vom digitalen Color Grading weitgehend verschont geblieben.

Die Bildschärfe ist durchgängig auf einem guten bis sehr guten Niveau. Für einen 35 mm-Film bietet "Léon" eine enorme Detailschärfe in solider 4K-Qualität, die lediglich durch leichte Objektiv-Verzerrungen an den Bildrändern und stellenweise das Filmkorn etwas beeinträchtigt wird.

 

Ton (Englisch) 82 %
Ton (Deutsch) 81 %

StudioCanal präsentiert die deutsche Synchronfassung mit einer DTS HD MA 7.1-Tonspur und die englische Originalfassung als Dolby Atmos-Mix.

Der Surround-Mix bietet in den Action-Szenen eine ganze Reihe von Effekten, die für einen Film aus den frühen Neunziger Jahren recht gut arrangiert sind. Und in ruhigeren Momenten sorgt der Music Score von Eric Serra für etwas dezente Atmosphäre. Im Vergleich zu heutigen Filmen muss man klanglich einige Abstriche bei der Dynamik hinnehmen und trotz guter Ausnutzung aller Surround-Kanäle wirkt der Sound doch oft etwas monoton. Der englische Dolby Atmos-Mix bringt die Deckenkanäle an einzelnen Stellen immer wieder mit ins Spiel, wenn z.B. Léon das Feuer von oben eröffnet und auch der Hochtonbereich klingt etwas präziser als bei der deutschen Synchro. Insgesamt fallen die Unterschiede zum diskreten deutschen DTS HD MA 7.1-Ton aber nicht übermäßig dramatisch auf.

 

Special Features

  • „Léon – A Ten Year Retrospective“
  • „Jean Reno – The Road To Léon“
  • „Natalie Portman – Starting Young“
  • Interview mit Jean Reno
  • Interview mit Komponist Eric Serra
  • Fact Track
  • Making of
  • Fotogalerie
  • Trailer

Leon - Der Profi - Limited 25th Anniversary Steelbook Edition [4K Ultra HD Blu-ray] bei Amazon.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK