Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Der Hobbit - Smaugs Einöde" (4K Ultra HD Blu-ray)

Original: The Hobbit: The Desolation of Smaug

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 186 min.

Bildformat: 2,39:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos (Englisch)
  • DTS HD MA 7.1 (Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 03.12.2020

 

Bild 89 %

Während "Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" noch mit Red Epic-Kameras mit dem Mysterium-X 5K-Sensor gedreht wurde, kam bei “Der Hobbit - Smaugs Einöde" die modernere Red Epic Dragon zum Einsatz, deren Sensor eine noch bessere Bilddynamik bietet.

Alle "Hobbit"-Teile wurden mit einer "High Frame Rate" von 48 Bildern pro Sekunde gedreht, mit der die Filme auch in einigen Kinos zu sehen waren. Fürs Heimkino ist dieses vom klassischen 24 Frames-Kinostandard abweichende Format inkompatibel zu den Blu-ray Disc- und Ultra HD Blu-ray-Standards, so dass "Der Hobbit" auch auf Ultra HD Blu-ray mit den üblichen 24 Bildern pro Sekunde präsentiert wird.

Die Ultra HD Blu-ray unterstützt neben HDR10 auch Dolby Vision. Im Rahmen der Postproduction wurde für das Kino lediglich ein 2K Digital Intermediate angefertigt. Es liegen keine bestätigten Informationen dazu vor, ob für die "Hobbit" Ultra HD Blu-rays neue 4K Digital Intermediates angefertigt wurden. Die vielen digitalen Effekte wurden zumindest nicht neu in 4K gerendert sondern lediglich hochskaliert. Der visuelle Eindruck lässt aber vermuten, dass bei der Produktion der Ultra HD Blu-rays zumindest für die Realaufnahmen noch einmal auf das höher aufgelöste Ursprungs-Material der RED-Kameras zurückgegriffen wurde.

Peter Jackson restaurierte die komplette "Mittelerde"-Saga mit allen "Herr der Ringe" und "Hobbit"-Filmen mit dem Bestreben, den Filmen trotz der Zeitabstände zwischen der Entstehung einen möglichst ähnlichen visuellen Stil zu geben, damit der Zuschauer den Eindruck erhält, dass es sich um eine zusammenhängende Geschichte handelt. Dazu wurde vor allem das Color Grading verändert und eine neutralere Farbabstimmung vorgenommen.

Vorerst gibt es die remasterten "Mittelerde"-Versionen nur auf Ultra HD Blu-ray oder auch im Apple iTunes Store. Restaurierte Blu-ray Discs sind erst ab 2021 zu erwarten.

“Der Hobbit - Smaugs Einöde" bietet eine Menge Eye-Candy mit einem Mix aus hoher Detailschärfe, plastischer HDR-Dynamik und einem Wechselspiel der Farben.

Das digitale Master ist sehr sauber. Digitales Kamera-Rauschen ist selbst in dunklen Szenen nur ganz selten in leichtem Maße zu erkennen.

Die Ultra HD Blu-rays zeigen einen hohen Kontrast, der durch das HDR-Mastering einen Zugewinn an plastischer Tiefe erzielt. Spitzenlichter kommen sehr gezielt zum Einsatz, um einzelne helle Bereiche des Bildes zu betonen.

Obwohl das HDR-Mastering recht behutsam vorgenommen wurde und sich oft auf kleinere Elemente beschränkt, wirkt das Bild dynamischer und nur selten erscheint der Look zu grell oder künstlich. Stattdessen wird die trickreiche Ausleuchtung des Films mit HDR noch etwas mehr betont. So wird z.B. durch das Lichtspiel von Fackeln in der längeren Szene ab der 101. Minute mit sehr einfachen Mitteln ein dynamischer Bildeindruck erzeugt.

Auch die dunklen Szenen profitieren von der differenzierteren Darstellung mit mehr Nuancen, die mehr Details erkennen lassen und auch feine Strukturen kommen besser zum Vorschein.

Das Color Grading ist etwas wechselhaft und neben neutral abgestimmten Momenten gibt es auch immer wieder etwas wärmer oder kühler abgestimmte Sequenzen. Ebenso wird auch die Intensität der Farbsättigung in den einzelnen Abschnitten oder sogar teilweise von Szene zu Szene verändert. Während die Farben in einen Moment ausgewaschen wirken, können sie schon kurz darauf knallbunt im erweiterten Rec.2020-Farbraum glänzen.

Die Ultra HD Blu-ray zeigt überwiegend ein sehr scharfes Bild mit klaren Konturen und vielen feinen Details. Die Qualität der vielen digitalen Effekte ist nicht mehr ganz so wechselhaft wie beim ersten Teil und die gute Kantenschärfe kaschiert auch etwas trübere Bildelemente. Der Weichzeichner kommt nicht mehr ganz so häufig zum Einsatz und Szenen wie in Smaugs Höhle wirken sehr beeindruckend.

Die bereits hohe Bildqualität von ""Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" wird durch die Ultra HD Blu-ray von “Der Hobbit - Smaugs Einöde" noch einmal übertroffen.

Ton 95 %

"Der Hobbit -Smaugs Einöde" ist auf Ultra HD Blu-ray mit einem englischen Dolby Atmos-Mix mit Dolby TrueHD-Core ausgestattet. Für die deutsche Synchronfassung steht wie bereits auf Blu-ray Disc ein diskreter DTS HD MA 7.1-Mehrkanal-Mix zur Auswahl.

"Der Hobbit" bietet sowohl im klassischen Mehrkanal-Format als auch mit Dolby Atmos einen Surround-Mix der Spitzenklasse mit hoher Dynamik, üppigem Music Score und zahlreichen Effekten von allen Seiten. Das breite Klangfeld sorgt für eine weiträumige Atmosphäre. Neben den lauten Effekten in den Action-Szenen sind auch in ruhigen Momenten oft Umgebungsgeräusche von allen Seiten zu hören. Auch die Klangqualität ist mit satten Bässen und glasklaren Höhen auf sehr hohem Niveau. 

Die zusätzlichen Dolby Atmos-Decken-Kanäle des englischen Originaltons werden sowohl für atmosphärische Elemente als auch gezielt platzierte Effekte genutzt. Die Deckenkanäle sind nicht durchgängig aktiv, kommen aber in verschiedenen Action-Szenen sehr lautstark zum Einsatz. Zu den Dolby Atmos-Highlights gehören u.a. die Fässer-Flucht der Zwerge und in der zweiten Hälfte die erste Konversation zwischen Bilbo und Smaug in der Höhle auf dem Berg Erebor sowie der Ork-Angriff auf die Seestadt Esgaroth.

Special Features

-

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK