Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Bad Times at the El Royale" (4K Ultra HD Blu-ray)

Original: Bad Times at the El Royale

Anbieter: 20th Fox Home Entertainment

Laufzeit: ca. 142 min.

Bildformat: 2,39:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos
  • DTS 5.1 Deutsch

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 21.02.2019

Bild 86 %

"Bad Times at the El Royale" wurde auf 35 mm-Film gedreht und bei der Abtastung ein 4k Digital Intermediate angefertigt, so dass die Ultra HD Blu-ray eine höhere native Auflösung als die Blu-ray Disc bietet. Ausserdem ist "Bad Times at the El Royale" die erste Ultra HD Blu-ray von Fox, die neben HDR10 auch HDR10+ mit dynamischen Metadaten unterstützt.

Das Master ist sehr sauber. Für 35 mm-Film fällt die Körnigkeit sehr gering aus und es sind auch keine Störungen wie Kratzer im Bild zu sehen. Der Kontrast ist auf gerade noch gutem Niveau. Da sich die Handlung zum Großteil in geschlossenen Räumen oder bei Nacht abspielt, bekommt man nur wenige richtig helle Szenen zu sehen. In dunklen Bildbereichen fehlt es etwas an Durchzeichnung. Das HDR-Mastering bleibt in vielen Szenen recht zurückhaltend. Mehr Bilddynamik bietet die Ultra HD Blu-ray in erster Linie in Szenen, in denen direkte Lichtquellen zu sehen sind, welche mit starken Spitzenlichtern das Bild zum Leuchten bringen. Auch wenn der HDR-Effekt nicht ständig sehr deutlich zu sehen ist, sorgen z.B. die Lichtreflexionen auf dem Auto in Kapitel 2 oder die Neon-Aussenbeleuchtung des "El Royale" in Kapitel 5 für einen sehr plastischen Bildeindruck. Ebenso kommen Fans von Lens Flare-Effekten auf ihre Kosten.

Die Farben sind überwiegend etwas orange-bräunlich eingetönt und zeigen eine recht gute Sättigung. Die Filterung wirkt zwar etwas zurückhaltender als bei der Blu-ray Disc, schränkt aber dennoch das Farbspektrum immer noch etwas ein, welches trotz Rec.2020-Farbraum nur an einzelnen Stellen auffällig brillanter als bei der Blu-ray Disc erscheint.

Die Bildschärfe ist gut bis sehr gut. Gerade die vielen Nahaufnahmen erscheinen für einen 35 mm-Film erstaunlich detailliert. Die Ultra HD Blu-ray bildet Feinheiten noch etwas klarer ab als die Blu-ray Disc. Das 4k Digital Intermediate wird auch durch das noch feinere Filmkorn erkennbar. Allerdings fallen auch kleinere Defizite wie gelegentliche Unschärfen und minimale chromatische Aberrationen der Kamera-Optiken noch etwas deutlicher auf.

 

Ton 86 % (Englisch)
Ton 84 % (Deutsch)

"Bad Times at the El Royale" wird im Originalton auf Blu-ray Disc mit einem DTS HD MA 7.1-Mix und auf Ultra HD Blu-ray mit einem Dolby Atmos-Mix präsentiert. Für den deutschen Ton kommt bei beiden Versionen nur DTS 5.1 zum Einsatz.

Der Sound kommt anfangs noch recht zurückhaltend zum Einsatz. Musik und Umgebungsgeräusche bieten nur wenig räumliche Atmosphäre. Sobald etwas mehr Action stattfindet, kann man immer wieder ziemlich kräftige Pegelsprünge erleben, die aber oft genauso schnell wieder vorbei sind wie sie oft unerwartet kommen. Außenaufnahmen mit prasselndem Regen (Kapitel 6) werden für mehr Musik und Umgebungsgeräusche genutzt. Der Raumklang fällt bei der diskreten Mehrkanalabmischung etwas dumpf und mononton aus. Hier sorgt der englische Dolby Atmos-Sound für etwas mehr Abwechslung, der immer wieder kleinere Soundelemente etwas räumlicher präsentiert und die Deckenkanäle recht effektvoll z.B. bei den Vietnam-Szenen in Kapitel 9 einsetzt.

 

Special Features

  • Hinter der Fassade des El Royale
  • Bildergalerie
  • Teaser Trailer
  • Original Kinotrailer

Bad Times at the El Royale [4k Ultra HD Blu-ray] bei Amazon.de


Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  • Archive


  • Kategorien

    • NEWS
    • TEST + TECHNIK
    • REVIEWS
    • ANGEBOTE




    Link-Partner

  •   ZURÜCK