News

"Thunderbolt": Intel & Apple kombinieren Video- und Datenübertragung in einem Kabel

Unter dem Namen "Thunderbolt" haben Intel und Apple heute eine neue Technologie vorgestellt, die Video- und Datenübertragung in einem Kabel integrieren soll. Die ursprünglich unter dem Codenamen "Light Peak" entwickelte Technik wird erstmals in den heute neu vorgestellten Macbook Pro-Modellen von Apple zu finden sein.

Apple nutzt für "Thunderbolt" die Steckerabmessungen des bislang nur für die Grafikausgabe bestimmten Mini Display Ports. Neben der Übertragung von HD-Video lässt sich Thunderbolt (basierend auf PCI Express) aber auch für Datenübertragungen von 2 x 10 Gbps auf einem Anschluss nutzen und stellt ausserdem für Peripheriegeräte eine Ausgangsleistung von bis zu 10 Watt zur Verfügung.

Damit ist Thunderbolt nicht nur schneller als USB 3.0 mit 5 Gbps sondern auch vielseitiger nutzbar. Geräte sollen sich über die Schnittstelle auch in Reihe miteinander verbinden lassen ohne dass dafür wie bei USB ein Hub erforderlich ist. Der Display Port-Anschluss soll auch für die Bilddarstellung mit älteren Geräten nutzbar sein. Für HDMI und DVI gibt es entsprechende Adapter.

Eine genauere Beschreibung von Intel zu "Thunderbolt" gibt es hier.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  • Archive


  • Kategorien

    • NEWS
    • TEST + TECHNIK
    • REVIEWS
    • ANGEBOTE




    Link-Partner

  •   ZURÜCK