News

Sony will PlayStation 5-Engpässe mit PlayStation 4 ausgleichen

Sony will laut einem Bericht von Bloomberg die weiterhin anhaltenden Engpässe bei der Produktion der PlayStation 5 durch eine gesteigerte Produktion der PlayStation 4 ausgleichen.

Ursprüngliche Pläne zur Einstellung der PlayStation 4-Produktion zum Ende 2021 sollen daher begraben worden sein und die Produktion der Sony-Vorgänger-Konsole auch in 2022 mit rund einer Million PS4 weiterlaufen. Damit sollen Gamer, die noch keine PS5 haben, mit der PS4 zumindest im PlayStation Öko-System gehalten werden. Ein Großteil der PlayStation 5-Spiele lässt sich auch auf der PlayStation 4 nutzen.

Microsoft leidet mit der Xbox Series X unter ähnlichen Produktionsengpässen wie Sony, kann aber zumindest die abgespeckte Xbox Series S inzwischen auch ohne große Wartezeiten verkaufen. Sony bietet auch die PlayStation 5 in einer günstigeren "Digital Edition" an, bei der aber nur das Ultra HD Blu-ray-Laufwerk eingespart wird.

alternativ:

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK