News

Sky plant bereits für eine Zukunft ohne HBO

Sky

Sky bereitet sich mit eigenen Produktionen auf ein Ende der Kooperation mit HBO vor. Zwar hatte Sky erst Ende 2019 seinen Vertrag mit HBO um mehrere Jahre verlängert. In einem Interview mit Variety machte Sky UK-Manager Zai Bennett aber deutlich, dass man sich mit eigenen Inhalten für den Fall absichern wolle, dass HBO seinen eigenen Streaming-Dienst HBO Max weltweit anbieten sollte.

HBO Max gibt es bislang nur in den USA. Der Streaming-Dienst soll aber auch zukünftig in Europa angeboten werden. Davon sind bislang Länder wie Großbritannien und Deutschland ausgenommen,wo HBO über die Kooperation mit Sky seine Serien unter dem Label "Sky Atlantic" vermarktet. Wie lange der aktuelle Vertrag zwischen HBO und Sky noch läuft, ist nicht bekannt.

In England will Sky in diesem Jahr 125 neue Filme und Serien veröffentlichen. In diesem Jahr soll zunächst ein neuer Film pro Monat starten und als Ziel für 2022 ist bereits ein neuer Film pro Woche in Planung. Dabei handelt es sich sowohl um Eigenproduktionen als auch zugekaufte Filme. Diese Strategie gilt zunächst für den britischen Markt aber zumindest ein Teil der Produktionen dürfte später auch im deutschen Sky-Angebot zu finden sein.

Neben Filmen sind auch Dokumentationen bei Sky in Vorbereitung wie z.B. die Doku "Chernobyl 86", die neu entdecktes Bildmaterial zeigen soll.

www.sky.de

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK