News

Justice League - Snyder Cut: Neue "Joker"-Aufnahmen mit Jared Leto geplant

Zack Snyder wird für seinen "Justice League - Snyder Cut" laut Informationen des Hollywood Reporters u.a. auch neue Szenen mit Jared Leto in der Rolle des "Joker" drehen. Leto spielte den "Joker" bereits in "Suicide Squad". Die Figur war im ursprünglichen "Justice League"-Kinofilm aber gar nicht zu sehen.

Neben Leto sollen auch bereits Nachdrehs u.a. mit Ben Affleck, Ray Fisher stattfinden. Welchen Umfang diese zusätzlichen Aufnahmen für den späteren "Snyder Cut" haben werden, ist nicht bekannt.

"Zack Snyder's Justice League" soll exklusiv beim Streaming-Dienst HBO Max zu sehen sein, den Warner in den USA anbietet. Die Veröffentlichung ist in Form einer vierteiligen Mini-Serie für 2021 geplant, deren Episoden jeweils rund eine Stunde lang sein sollen. Die "Justice League"-Kinofassung von Joss Whedon ist 121 Minuten lang.

Auch das Bildformat von "Justice League" soll sich nach den Vorstellungen von Snyder bei seiner Version von 1,78:1 auf 1,66:1 ändern. Dadurch werden auf typischen 16:9-Displays links und rechts schwarze Balken erscheinen.

Auf welchem Wege "Zack Snyder's Justice League" international präsentiert werden soll, ist noch nicht bekannt. In Deutschland kooperiert HBO derzeit mit Sky und präsentiert seine Produktionen bei Sky Atlantic HD.

Eine Blu-ray Disc und Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichung des "Justice League - Snyder Cut" wurde bislang noch nicht angekündigt.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK