News

Samsung Galaxy Fold kommt im September

Das Samsung Galaxy Fold soll nach einigen Anlaufschwierigkeiten jetzt mit einigen Verbesserungen im September in den Handel kommen. Aufgrund von Hardware-Defekten des Falt-Displays hatte Samsung den ursprünglich bereits für Mai geplanten Start gestoppt und jetzt folgende Veränderungen am Design vorgenommen:

  • Die obere Schutzschicht des Infinity Flex Displays wurde vergrößert, sodass deutlich wird, dass sie ein integraler Bestandteil der Display-Struktur ist und nicht entfernt wird.
  • Das Galaxy Fold verfügt nun über zusätzliche Verstärkungen, um das Gerät besser vor äußeren Partikeln zu schützen und gleichzeitig den charakteristischen Falt-Mechanismus beizubehalten:
    • Die Ober- und Unterseite des Scharnierbereichs wurde mit neu hinzugefügten Schutzkappen verstärkt.
    • Unterhalb des Infinity Flex Displays wurden zusätzliche Metallschichten hinzugefügt, um den Schutz des Displays zu verstärken.
    • Der Abstand zwischen Scharnier und Gehäuse des Galaxy Fold wurde verringert.

Auch einige Apps und Dienste für die Nutzeroberfläche wurden optimiert. Derzeit führt Samsung noch finale Produkttests durch, um das Galaxy Fold ab September in ausgewählten Märkten verfügbar zu machen.

Das 7,3 Zoll große Smartphone mit AMOLED Infinity Flex-Display wurde ursprünglich im März zum Preis von 2000 EUR in den vier Farben "Space Silver", "Cosmos Black", "Martian Green" und "Astro Blue" angekündigt. Ob es auch hier Veränderungen geben wird, ist nicht bekannt.

Samsung-Smartphones bei Amazon.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK