News

Neue Samsung-Notebooks mit QLED-Display & HDR

Bildquelle: Samsung

Unter der Marke "Galaxy Book" bringt Samsung im Juni 2020 drei neue Notebook-Modelle auf den deutschen Markt. Lange Akkulaufzeit, nahtlose Konnektivität und hohe Geschwindigkeit sollen die drei neuen Geräte auszeichnen, in zwei Modellen sind QLED-Displays mit HDR-Unterstützung verbaut. Das Galaxy Book S (bisher lediglich mit Snapdragon-Prozessor erhältlich), Galaxy Book Flex und Galaxy Book Ion sind mit Intel-Prozessoren, dem aktuellsten WiFi-Standard Wi-Fi 6 und 512 GB SSD-Festplatte ausgestattet, die beiden 15"-Geräte können per zusätzlicher NVMe-SSD bezüglich ihrer Kapazität erweitert werden. Das Galaxy Book Flex verfügt darüber hinaus über ein 360 Grad-Scharnier und kann als Notebook oder Tablet verwendet werden, auch ein S Pen ist im Lieferumfang enthalten.

Das Galaxy Book Ion und Galaxy Book Flex sind ab 5. Juni im Samsung Online Shop und im deutschen Handel erhältlich.

Varianten und Preise:

  • Galaxy Book S, Farbe Mercury Grey, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1.129 Euro
  • Galaxy Book S, Farbe Earthy Gold, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1.129 Euro
  • Galaxy Book Ion 13", Farbe Aura Silver, i5 CPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1.399 Euro
  • Galaxy Book Ion 15", Farbe Aura Silver, i5 CPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1.499 Euro
  • Galaxy Book Ion 15", Farbe Aura Silver, i7 CPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD, Nvidia MX250: 1.399 Euro
  • Galaxy Book Flex 13", Farbe Royal Blue, i5 CPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1.599 Euro
  • Galaxy Book Flex 15", Farbe Royal Blue, i5 CPU, 8 GB RAM, 256 GB SSD: 1.629 Euro
  • Galaxy Book Flex 15", Farbe Royal Blue, i7 CPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD, Nvidia MX250: 2.099 Euro

 

Offizielle Pressemitteilung:

Kompakt, stilvoll und leistungsstark: Mit dem Galaxy Book Flex, dem Galaxy Book Ion und dem Galaxy Book S mit Intel-Prozessor präsentiert Samsung drei Notebooks, die Mobilität, Konnektivität und Produktivität vereinen. Dank der langen Akkulaufzeit unterstützen die Galaxy Books fast den ganzen Tag dabei, herausfordernde Aufgaben zu meistern. Egal, ob es um Office-Anwendungen oder anspruchsvolle Bild- und Videobearbeitung geht – eine Vielzahl von möglichen Konfigurationen bietet Nutzern das richtige Galaxy Book für den individuellen Gebrauch.

Nutzer erwarten heutzutage Notebooks, die immer kompakter werden, ohne dabei an Leistungsfähigkeit zu verlieren. Mit dem Galaxy Book Flex, dem Galaxy Book Ion und dem Galaxy Book S hat Samsung drei Notebooks entwickelt, die genau diesen Anforderungen entsprechen. Die Galaxy Books sind nicht nur schlank, leicht und mit einem ausdauernden Akku ausgestattet – sie sind auch Teil des offenen Galaxy Ökosystems, das Nutzer bereits von ihrem Smartphone kennen und das eine neue Art des mobilen Arbeitens fördert.

„Kaufentscheidungskriterien für Notebooks, aber auch der Markt selbst, haben sich in Deutschland stark verändert“, sagt Mario Winter, Senior Director IT & Mobile Marketing bei Samsung Electronics GmbH. „Wir sehen eine deutliche Chance für ein Computerangebot, das Mobilität, Konnektivität, Produktivität und Kontinuität miteinander kombiniert.“

Anzeige

Nahtlose Konnektivität erleichtert die Arbeit

Über die Microsoft Anwendung Ihr Smartphone, die auf allen drei Geräten standardmäßig enthalten ist, können die Galaxy Books mit kompatiblen Smartphones verbunden werden. Neben Zugriff auf die letzten Fotos, Nachrichten und aktuellen Meldungen, kann so auch der Bildschirm des Smartphones auf das Notebook gespiegelt und dort bedient werden.

Zusätzlich ist auf den Notebooks Samsung DeX vorinstalliert. Mit Samsung DeX ist es möglich, Dokumente, die auf dem Smartphone gespeichert sind, auf einem größeren Bildschirm zu bearbeiten oder aber das Notebook als zweites Display für das Smartphone zu nutzen. Um ein kompatibles Smartphone mit den Notebooks zu verbinden, ist lediglich ein USB-C-Kabel notwendig.

Auch sonst erweisen sich die neuen Galaxy Books als richtige Teamspieler: Wird das Touchpad des Galaxy Book Flex oder Galaxy Book Ion gerade nicht genutzt, lassen sich darüber Qi-kompatible Geräte wie Galaxy Smartphones, die Galaxy Buds+ oder andere Wearables induktiv laden.

„Die neuen Notebooks von Samsung sind Teil der Galaxy-Familie. Sie fügen sich nahtlos ins Samsung Galaxy Portfolio und dazugehörige Ökosystem ein. Sie sind bei der Entwicklung aus dem Smartphone heraus gedacht und basieren nur wenig auf klassischen, statischen PCs“, so Mario Winter.

Starker Prozessor und erweiterbarer Speicher

Das Galaxy Book Flex, das Galaxy Book Ion und die neueste Konfiguration des Galaxy Book S sind in enger Zusammenarbeit mit Intel entstanden. Aus diesem Grund enthalten die Galaxy Books einen leistungsstarken Intel-Prozessor. Die Geräte unterstützen den aktuellsten WLAN-Standard Wi-Fi 6, mit dem es möglich ist, in kompatiblen WLAN-Netzen mehrere Gigabyte in nur wenigen Sekunden herunterzuladen.

Mit bis zu 512 GB bietet die integrierte SSD-Festplatte genug Platz für eine Vielzahl an Daten. Sollte das nicht ausreichen, lässt sich der Speicherplatz auch via microSD bzw. UFS-Speicherkarte um bis zu 2 Terabyte erweitern. Darüber hinaus kann mit den 15,6 Zoll-Modellen der Notebooks eine weitere NVMe-SSD eingebaut werden, um den Speicher zusätzlich zu erweitern.

Das Galaxy Book S, das bislang ausschließlich in Verbindung mit einem Snapdragon 8cx-Prozessor erhältlich war, ist nun auch mit einem neuen Intel® Core™ Prozessor mit Intel® Hybrid-Technologie verfügbar. Der ausdauernde Akku und das schlanke Design zählen derweil nach wie vor zu den Stärken des Notebooks.

„Die Einführung des Samsung Galaxy Book S, dem ersten Notebook mit Intel® Core™ Prozessor mit Intel® Hybrid-Technologie, ist das Ergebnis unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Samsung. Es zeigt das Resultat aus vereinter technologischer Expertise und der gemeinsamen Vision, mobile Arbeitsgeräte für die Zukunft zu schaffen“, sagt Chris Walker, Vice President und General Manager Mobile Client Platforms bei Intel.

Erste Notebooks mit integriertem QLED-Display

Das Galaxy Book Ion und das Galaxy Book Flex sind die ersten Notebooks, die über ein hochauflösendes QLED-Display verfügen. Dieses bietet ein großes Farbspektrum, das Inhalte lebendig wirken lässt. Zusätzlich können HDR-Effekte auf Spiele und Filme übertragen werden, um dunkle Szenen gut erkennen zu können. Das Display ist zudem bei hellem Tageslicht auch auf dem Balkon gut zu erkennen. Bei Spitzenhelligkeiten in der Umgebung lässt sich die Helligkeit auf bis zu 600 Nits Helligkeit erhöhen, um Inhalte gut sichtbar anzuzeigen.

Galaxy Book Flex – Tablet und Notebook in einem

Das Galaxy Book Flex verfügt über ein flexibles 360 Grad-Scharnier, das dem Nutzer zahlreiche Möglichkeiten eröffnet. So kann er beispielsweise zum Schauen von Serien das Gerät aufstellen oder die Tastatur zum Zeichnen umklappen. Ob das Galaxy Book Flex als Notebook oder doch lieber als Tablet verwendet wird, lässt sich also jederzeit individuell entscheiden.

Der im Lieferumfang enthaltene S Pen trägt dazu bei, dass das Galaxy Book Flex auch im Tablet-Modus sein volles Potenzial entfalten kann. So lassen sich mithilfe des smarten Stifts etwa handschriftliche Notizen festhalten, die via Samsung Notes in eine fertige Datei verwandelt werden können. Zudem können digitale Dokumente ohne großen Aufwand auf dem Display unterschrieben werden. Über den integrierten 6-Achsen-Sensor registriert der S Pen, wie er gehalten wird, wodurch kreative Nutzer auf dem QLED-Display präzise zeichnen können.

Die Technologie erlaubt es außerdem, den Stift per Gestensteuerung aus kurzer Entfernung zu verwenden, um beispielsweise vom Herd aus durch Rezeptseiten zu blättern oder in Form eines Klickers durch Präsentationen zu führen. Wird der S Pen gerade nicht benötigt, kann er bequem in dem dafür vorgesehenen Einschub an der Rückseite des Notebooks verstaut und geladen werden.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK