News

Hollywood-Studios setzen weiter auf Kodak-Film

Fünf große Hollywood-Studios haben ihre Vereinbarung mit Kodak erneuert und bekräftigen damit die weitere Nutzung von klassischem Film für ausgewählte Kinoproduktionen. Disney, Universal, Warner, Sony und Paramount verlängern eine erstmals 2015 geschlossene Vereinbarung, die es Kodak ermöglicht, die Produktion des analogen Filmmaterials fortzuführen. Details zum Umfang und der Laufzeit der Vereinbarung wurden nicht genannt.

Während die digitale Filmproduktion inzwischen das Geschäft dominiert, gibt es zumindest noch einzelne Regisseure, die auch weiterhin analogen Film einsetzen wie z.B. Quentin Tarantino, J.J. Abrams oder Martin Scorsese. Zu den kommenden Neuheiten mit "echtem" Film gehören in diesem Jahr u.a. Christopher Nolans "Tenet" und der neue James Bond-Film "Keine Zeit zu sterben".

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK