News

Apple fördert Dolby Atmos bei Apple Music (Update)

Apple fördert laut einem Bereicht von Bloomberg Musik mit Dolby Atmos-Sound beim Streaming-Dienst Apple Music. So sollen ab diesem Jahr in Dolby Atmos abgemischte Songs mit "Spatial Audio" bei Apple Music höher gewichtet und sichtbarer werden. Außerdem werden Künstler eventuell auch höhere Zahlungen von Apple für Musik erhalten, die in Dolby Atmos abgemischt wurde, selbst wenn die Nutzer nicht den Dolby Atmos-Stream sondern den klassischen Stereo-Mix nutzen.

Apple bietet Musikproduzenten mit Tools wie Logic Pro einfache Möglichkeiten, Songs in Dolby Atmos zu konvertieren. Die zusätzliche Förderung könnte allerdings auch dafür sorgen, dass viel mehr Songs mit Dolby Atmos bei Apple Music auftauchen, die mit wenig Mühe in Dolby Atmos konvertiert wohnen ohne wirklich ein besseres Klangerlebnis zu bieten.

Update: Laut einem Bericht von www.musicbusinessworldwide.com soll Apple Musik-Labels inzwischen über die genauen Änderungen informiert haben. Demnach sollen erstmals mit der Abrechnung im Januar 2024 bis zu 10% mehr Provision für Musik mit "Spatial Audio" ausgezahlt werden. Ein Qualitätskontrollprozess, der die Kennzeichnung von Inhalten umfasst, die nicht gemäß den Spezifikationen und Qualitätsstandards von Apple Music Spatial Audio bereitgestellt werden, soll sicherstellen, dass auch nur für Musik, die wirklich in Spatial Audio/Dolby Atmos abgemischt wurde, die höheren Provisionen gezahlt werden.

Anzeige
Kef Lsx 2 Lt 300x250

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK