News

Amazon erhält TV-Lizenz für "Prime Video Live" (Update)

Amazon hat von der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) die Zustimmung zur Erteilung einer Rundfunklizenz für ein linear ausgestrahltes TV-Programm erhalten. Der Weg für die Zulassung des Senders "Prime Video Live" ist laut der Mitteilung der KEK somit frei:

Der Amazon-Konzern plant ein lineares Fernsehprogramm für Deutschland: Die Amazon Digital Germany GmbH hat bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) eine Rundfunkzulassung für ein bundesweites Fernsehspartenprogramm unter dem Arbeitstitel Prime Video Live beantragt. Gezeigt werden sollen unter anderem Live-Übertragungen des jeweiligen Top-Spiels der UEFA Champions League am Dienstagabend ab der Saison 2021/2022.

"Prime Video Live" ist zunächst der Arbeitstitel für das Angebot. Amazon selbst hat dieses bislang noch nicht offiziell angekündigt. "Prime Video Live" wird laut den aktuellen Planungen voraussichtlich im Herbst 2021 starten. Im August 2020 hatte DAZN die Rechte für den Großteil der Champions League-Spiele bis 2023/24 erworben. Amazon Prime Video hat ebenfalls die Rechte für insgesamt 16 Top-Spiele der Champions League am Dienstag erhalten.

Update: Amazon erklärte heute, dass die Lizenz für "Prime Video Live" lediglich für die Übertragungen von Fußball-Spielen bei Amazon Prime Video genutzt werden solle. Einen richtigen linearen TV-Sender plant Amazon aber nicht.

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK