Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Stephen King's ES Kapitel 2" (Ultra HD Blu-ray)

Original: IT Chapter Two

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 169 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos (Englisch, Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 23.01.2020

Film

"ES" wurde nicht besiegt und der finstere Clown Pennywise (Bill Skarsgard) sorgt 27 Jahre nach den Ereignissen im Jahr 1989 wieder für Schrecken in der Kleinstadt Derry. Mike Hanlon (Isaiah Mustafa) ruft seine ehemaligen Freunde aus dem "Klub der Verlierer" zurück in die Stadt ihrer Jugend, um endgültig dem Grauen ein Ende zu verschaffen ...

Mit knapp 170 Minuten Laufzeit fällt der zweite Teil von Andrés Muschietti "ES" noch einmal länger aus als das 135 Minuten lange erste Kapitel. Obwohl das noch einmal 35 Minuten mehr sind, wirkt die Fortsetzung aber trotzdem weniger langatmig. Zwar vergeht auch hier immer wieder viel Zeit mit Szenen, die den Fortschritt der Handlung in die Länge dehnen, aber Muschietti versteht es sehr gut, viele kleine Geschichten am Rande zu erzählen, die für Spannung und Atmosphäre sorgen. Dabei wird viel Gruselstimmung erzeugt und der Zuschauer mit kurzen Schock-Momenten überrascht. Die Action legt gerade zum Ende noch einen Zahn zu und der im ersten Teil teilweise etwas spleenig wirkende Pennywise verbreitet noch mehr blanken Horror. Trotz des gesteigerten Gewalt-Levels ist "ES - Kapitel 2" aber nicht durchgängi bierernst sondern überrascht sogar ab und zu mit mal mehr und mal weniger gelungener Situationskomik.

Während der erste Teil noch komplett in der 1989er-Zeitlinie spielte, wechselt "ES - Kapitel 2" ähnlich wie die Stephen King-Romanvorlage zwischen den Zeiten und sorgt für kleinere Retro-Reminiszenen wie z.B. durch die Einblendung von Kinoplakaten verschiedener Warner-Klassiker der 80er Jahre wie z.B. "The Lost Boys". Ausserdem erfährt der Zuschauer noch mehr über die Hintergründe von Pennywise und seine Herkunft.

Die Besetzung der erwachsenen Darsteller passt hervorragend zu den jüngeren Darstellern aus der 1989er-Zeitebene. Da diese zwischen den Dreharbeiten der beiden Filme erwachsener geworden sind, wurde zum Teil mit digitaler Technik nachgeholfen, um die Unterschiede auszugleichen. Auch Stephen King bekommt einen kurzen aber unübersehbaren Cameo-Auftritt.

Nimmt man beide Teile von "ES" zusammen, so bekommt man hier eine der besten Verfilmungen einer Stephen King Horror-Geschichte präsentiert, die mit ihrem großen Showdown die 1990er TV-Serie in den Schatten stellt. So wie Peter Jackson den "Herr der Ringe" zum neuen Leben erweckte, gelingt es auch Andrés Muschietti, die Horror- und Drama-Elemente des Romans trotz einiger Veränderungen gut in Balance zu halten. Und obwohl der Zuschauer oft weitgehend im Unklaren darüber gelassen wird, was wirklich Realität und was nur Einbildung der "Verlierer" ist, schafft es der Film auch, der Geschichte eine gewisse Ernsthaftigkeit zu verleihen statt nur auf simplen Slasher-Horror zu setzen.

 

Bild 86 %

“ES" wurde mit digitalen Arri Alexa-Kameras in 3.4k-Auflösung gedreht. Im Rahmen der Postproduction wurde lediglich ein 2k Digital Intermediate angefertigt, so dass die native Bildauflösung von Blu-ray Disc und Ultra HD Blu-ray nahezu identisch ist und die Ultra HD Blu-ray in erster Linie einen Vorteil durch HDR (HDR10, HDR10+ und Dolby Vision) bietet.

Das Master ist sehr sauber und zeigt selbst in dunklen Bildbereichen nur ein leichtes Grieseln. Bei genauem Hinsehen fällt aber vereinzelt leichtes Farbrauschen auf. Der Kontrast ist überwiegend sehr plastisch. Nur bei einzelnen Innenaufnahmen fehlt es in dunklen Bildbereichen etwas an Durchzeichnung. Das HDR-Mastering setzt viele starke Spitzenlichter ein und gerade bei Tageslichtaufnahmen leuchtet das Bild sehr intensiv. Noch besser ist die HDR-Optik aber bei Nachtszenen mit starken Hell-Dunkel-Kontrasten wie z.B. bei den Aufnahmen vom Jahrmarkt in der Eröffnungssequenz.

Die Farbgebung ist etwas wechselhaft und bewegt sich zwischen sehr poppig-bunten Farben und einem stärkeren Color-Grading mit leichter Teal/Orange-Filterung. Auch die Farbsättigung ändert sich szenenweise und der erweiterte Rec.2020-Farbraum kommt vor allem bei knallbunten Neon-Tönen gut zur Geltung.

Die Bildschärfe ist auf dem Niveau der Blu-ray Disc und bietet mangels nativem 4k-Master im Direktvergleich nur eine dezente Verbesserung. Trotzdem ist die Bildschärfe auf hohem Full HD-Niveau und im Zusammenspiel mit der HDR-Optik erscheint das Bild der Ultra HD Blu-ray oft noch etwas klarer als die Blu-ray Disc.

 

Ton 86 %

Warner präsentiert die Blu-ray Disc & Ultra HD Blu-ray von "ES" inklusive deutschem und englischem Dolby Atmos-Sound.

Der Surround-Mix setzt wie bereits der erste Teil vor allem auf viele atmosphärische Musikelemente und Sound-Effekte. Die Abmischung ist vergleichsweise leise, so dass sich die Räumlichkeit erst bei etwas höherem Lautstärkepegel richtig entwickelt.

Dann bietet der Dolby Atmos-Mix aber einen sehr eindrucksvollen düsteren Sound mit sehr vielen Klangelementen von allen Seiten, der immer wieder sehr deutlich die Dolby Atmos-Deckenkanäle betont und klanglich vor allem durch die transparente Hochtonwiedergabe überzeugen kann. Im Bassbereich glänzt "ES" weniger mit krachenden Basseinlagen als mit vielen schaurig-subtilen Klängen aus den untersten Frequenzbereichen.

Während der Film über weite Strecken die Dramatik und auch den Lautstärkepegel oft sehr schnell rauf- und runterfährt ist der Showndown auch das klangliche Highlight des ganzen Films mit impulsiven Effekten von allen Seiten.

 

Special Features

  • Audiokommentar von Regisseur Andy Muschietti
  • Doku: Der Sommer von ES Kapitel 1: Du fliegst auch! und Kapitel 2: ES endet
  • Die Sitzung des Clubs der Verlierer ist offiziell eröffnet
  • Pennywise kehrt zurück
  • Auf der Suche nach den Totenlichtern
Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK