News

Toshiba streicht TV & PC-Sparte zusammen

Die anhaltende Krise zwingt Toshiba zu weiteren Restrukturierungen: Insgesamt 7000 Arbeitsplätze sollen wegfallen. Besonders hart treffen die Maßnahmen die TV- und PC-Sparte. Aus dem TV-Geschäft in Amerika und Europa hat sich Toshiba bereits zurück gezogen. Jetzt wird auch das TV-Geschäft in weiteren Teilen Asiens aufgegeben. Dazu wird die TV-Produktion in Indonesien verkauft. Zukünftig will Toshiba nur noch für den japanischen Heimatmarkt selbst TV-Geräte entwickeln und auch dort produzieren. Vor allem profitable High End-Geräte sollen zukünftig in Japan angeboten werden. Im Rest der Welt werden zwar auch weiterhin TV-Geräte mit Toshiba-Logo erhältlich sein. Diese werden aber primär in Lizenz von anderen Firmen produziert.

Im PC-Bereich will sich Toshiba zukünftig auf das Geschäft mit Business-Kunden konzentrieren und auch regional vor allem auf Japan und die USA setzen. Ausserdem wird ein Teilbereich des PC-Geschäfts aus dem Hauptkonzern ausgegliedert.

Aufgrund der Kosten für die Umstrukturierung erwartet Toshiba für das bis März laufende Geschäftsjahr einen Rekordverlust von ca. vier Milliarden EUR.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK