News

Ridley Scott lehnte „Extended Cut“ für die „Prometheus“-Blu-ray Disc ab (Update)

Zwar was es im Sommer Ridley Scott selbst, der in Interviews die Spekulationen über einen "Extended Cut" für "Prometheus" in Gange brachte. Der Regisseur soll sich aber im Unterschied zu Fox letztendlich gegen eine verlängerte Fassung für die Blu-ray Disc-Veröffentlichung ausgesprochen haben. So zumindest äußerte sich der Blu-ray Disc & DVD-Producer Charles De Lauzirika laut verschiedenen Medienberichten auf einem Presse-Event. Demnach soll Ridley Scott die Kinofassung als seinen "Director’s Cut" bezeichnet und eine Integration weiterer Szenen für die Blu-ray Disc & DVD-Veröffentlichung abgelehnt haben. Die Blu-ray Disc wird aber dennoch "Deleted Scenes" in größerem Umfang und auch ein alternatives Ende sowie einen alternativen Anfang enthalten.

"Prometheus" wird in Deutschland am 7. Dezember auf Blu-ray Disc, Blu-ray 3D und DVD veröffentlicht.

Update: Nach Sichtung der rund 35 Minuten "Deleted Scenes" auf der bereits in England erhältlichen Blu-ray Disc lässt sich die Entscheidung gegen einen "Extended Cut" durchaus nachvollziehen. Nur sehr wenige Szenen bieten wirklich erhellende neue Informationen. Es handelt sich zum Großteil um leicht veränderte oder etwas längere Versionen einzelner Film-Abschnitte, die fast keine wirklich neuen relevanten Elemente in den Film einbringen sondern das Tempo eher bremsen und vorwiegend aus diesem Grund auch entfernt wurden. Zum Teil wären diese Szenen im Handlungsablauf der Kinofassung auch etwas unlogisch gewesen. Auch wenn speziell eine längere zusätzliche Szene am Ende noch mehr die Parallelen zum Endkampf im ursprünglichen "Alien"-Film von 1979 aufweist so bietet die für die Kinofassung gekürzte Version doch einen höheren Überraschungseffekt.

|

Weitere News
  ZURÜCK