News

Fox plant erste Ultra HD Blu-ray Discs: 4k-Kinofilme mit HDR

Exodus - Goetter und Koenige Blu-ray Disc

20th Century Fox hat als erstes Hollywood Studio seine Unterstützung für die neue Ultra HD Blu-ray Disc angekündigt. Wie der Hollywood Reporter berichtet, plant Fox eine Unterstützung des Ultra HD Blu-ray-Formats direkt zum Start. Dieser wird um den Jahreswechsel 2015/2016 erwartet.

Fox wird seine Filme auch mit „High Dynamic Range“-Technologie (HDR) auf Ultra HD Blu-ray Discs veröffentlichen. Das Studio will die Filme mit dem gesteigerten Kontrastumfang auf möglichst vielen Plattformen anbieten: Die ersten HDR-Filme sollen bereits in diesem Jahr als Download veröffentlicht werden. Dazu nutzt Fox eine Kooperation mit Samsung. Zunächst sollen vier UHD-Filme starten, die Kunden über den Download-Service „M-GO“ auf eine Samsung Video Pack-USB-Festplatte kopieren können um diese auf den neuen SUHD-Fernsehern von Samsung betrachten, die bereits HDR unterstützen. Zum Start sind von Fox die Filme „Kingsman: The Secret Service“, „The Maze Runner“, „Life of Pi“ und „Exodus: Götter und Könige“ zur Veröffentlichung in HDR-Qualität geplant. Sehr wahrscheinlich werden diese vier Filme auch zu den ersten Ultra HD Blu-ray Disc-Neuheiten gehören.

Diese Pläne beziehen sich zunächst auf die USA. Wann man auch in Europa erste HDR-Filme zu sehen bekommen wird, ist noch nicht bekannt.

Für genügend HDR-Nachschub wird auch zukünftig aus den Fox-Studios gesorgt sein: Denn Fox plant alle neuen Kinofilme für den Home Entertainment-Markt in HDR und Ultra HD-Auflösung zu produzieren. Ausserdem sollen auch HDR-Versionen weiterer vorhandener Filme wie „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ erstellt werden.

Derzeit sind die Standards für HDR noch nicht genau definiert. Die sogenannte „UHD Alliance“ aus Studios und Geräte-Herstellern bemüht sich aber in den USA um eine Vereinheitlichung der HDR-Technologien. Diese Gruppe wird von Fox Technik-Chef Hanno Basse geleitet. Auf der CES im Januar 2015 hatten Fox und Samsung bereits einige Demos von HDR-Filmen wie z.B. „Exodus: Götter und Könige“ präsentiert.

Bei HDR für die Ultra HD Blu-ray wird voraussichtlich eine durchschnittliche Helligkeit von 400 Nit mit Maximalwerten von 700-1000 Nit unterstützt. Auf klassischen TV-Geräten mit Helligkeitswerten um die 200 Nit ist der HDR-Effekt nicht darstellbar.

Die Standards für die Ultra HD Blu-ray wurden im Mai durch die Blu-ray Disc Association verabschiedet. Die Lizenzierung durch die Geräte-Industrie soll im Sommer beginnen. Die Ultra HD Blu-ray-Spezifikationen sehen Filme auf Discs im klassischen 12 cm-Format in zwei Versionen mit 66 und 100 GB Speicherkapazität auf Dual bzw. Triple Layer Blu-ray Discs vor. Als Kompressionsformat kommt HEVC/H.265 zum Einsatz. Objektbasierte Tonformate (wie z.B. Dolby Atmos und DTS:X) werden auch unterstützt. Ebenfalls optional ist die neue „Digital Bridge“-Funktion, die die Möglichkeit eröffnet, gekaufte Filme auf mehreren Geräten zuhause und mobil zu nutzen. Vorgeschrieben ist auch die Unterstützung zum Abspielen von herkömmlichen Blu-ray Discs. 3D ist kein Bestandteil der Ultra HD Blu-ray-Spezifikationen und bleibt weiterhin normalen Blu-ray Discs vorbehalten.

|

Weitere News
  ZURÜCK