News

DAB+: Erste Digitalradios für neuen Warndienst auf der IFA

Auf der IFA werden die ersten Digitalradios vorgestellt, die das neue geplante Warnsystem über DAB+ unterstützten, welches u.a. vor Naturkatastrophen warnen soll.

In der Grundversion wird ein Signalton und eine Sprachdurchsage über das Warnsystem übertragen und kann sogar Empfänger aus dem Standby-Modus aktivieren. In späteren Gerätegenerationen sollen Optimierungen zur Barrierefreiheit sowie fremdsprachliche und erweiterte Textinformationen hinzukommen, die über den vom Fraunhofer Institut entwickelten Dienst "Journaline" verbreitet werden.

Ab 2023 wird mit ersten Geräten für einfache Alarmdurchsagen gerechnet. Erste bereits vollständig warnfähige Geräte werden vom Fraunhofer Institut und Telestar auf der IFA gezeigt.

Für 2023 wird eine gemeinsame Vermarktung des DAB+ Warndienstes in Abstimmung mit Bund und Ländern, weiteren Marktteilnehmern und dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe vorbereitet. Der reguläre Betrieb des Warndienstes wird voraussichtlich in zwei bis drei Jahren erfolgen.

DAB+ Digitalradios bei Amazon.de

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK