News

DAB+: "80s80s Radio" jetzt im 2. Digitalradio-Bundesmux

Antenne Deutschland strahlt ab sofort den Sender "80s80s Radio" im Digitalradio über den 2. DAB+ Bundesmux aus. Damit geht das Programm noch ein klein wenig früher als ursprünglich geplant (01.12.) bundesweit an den Start. Der Sender ist mit der Kennung "80s80s" sehr einfach nach einem Sendersuchlauf in der Programmliste zu finden, da viele DAB-Radios die Programme alphabetisch auflisten.

80s80s Radio wurde zuvor bereits in Hamburg via DAB+ ausgestrahlt und ist auch als Streaming-Sender u.a. auf verschiedenen Webradio-Plattformen verfügbar. Neben dem Haptsender "80s80s Radio" gibt es im Internet auch noch zusätzliche Themen-Sender wie "80s80s Wave" oder "80s80s NDW".

Neben 80s80s Radio werden über die im Oktober gestartete Digitalradio-Plattform von Antenne Deutschland auch die Programme Absolut Bella, Absolut HOT, Absolut Oldie Classics und Absolut TOP sowie Antenne Bayern, Rock Antenne, RTL Radio und Toggo Radio. Weitere Radio-Programme wie z.B. "Nostalgie" von NRJ sollen 2021 folgen.

Die DAB+ Programme können über 71 Sender-Standorte bereits von rund 83% der Bevölkerung empfangen werden. Bis Ende 2020 soll auch von den Standorten Aalen, Bamberg, Bornberg und Trier gesendet werden. Für den Januar 2021 ist der Sendestart für Molbergen geplant und Schwerin soll voraussichtlich im April 2021 mit weiteren DAB+ Programmen auf Sendung gehen.

Je nach Region werden die DAB+ Programme auf unterschiedlichen Frequenzen übertragen. Genutzt werden überwiegend die Kanäle 5D und 9B, aber auch 8C und 12D. Eine Netzabdeckungskarte mit den genauen Frequenzen gibt es von Media Broadcast als PDF zum Download. Alternativ gibt es von Antenne Deutschland auch eine interaktive Empfangsprognose-Karte, die nach Eingabe der Postleitzahl Informationen zum Senderstandort, der Signalversorgung und den Optionen für den Inhouse- und Mobil-Empfang anzeigt.

DAB+ Digitalradios bei Amazon.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK