Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „The Dressmaker“ (Blu-ray Disc)

The Dressmaker Blu-ray Disc

Original: The Dressmaker

Anbieter: Ascot Elite

Laufzeit: ca. 119 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 (Deutsch, Englisch)

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 29.04.2016

Film

Die erfolgreiche Schneiderin Myrtle „Tilly“ Dunnage (Kate Winslet) kehrt nach Jahren ihrer Tätigkeit für die exklusivsten Modehäuser von London, Mailand und Paris in ihre australische Heimatstadt zurück, aus der sie als Jugendliche einst entfloh. Dungatar ist eine Stadt im Nirgendwo und Myrtle hat noch einige Rechnungen offen. Nur mit einer Nähmaschine bewaffnet begibt sie sich auf einen Rachefeldzug, der nicht auf Anhieb zu durchschauen ist. So legt sie den alten Zwist mit ihrer Mutter Molly (Judy Davis) beiseite und gewinnt durch ihre Handwerkskunst sogar die Gunst der misstrauischen Dorfbewohner inklusive dem Schönling Teddy (Liam Hemsworth), der ihr den Hof macht. Doch um den Fluch loszuwerden, der Tilly das Leben in Dungatar unmöglich macht, muss sie bis aufs Äußerte gehen …

„The Dressmaker“ ist ein im australischen Outback der Fünfziger Jahre angesiedelter Mix aus schwarzer Komödie und Rache-Thriller, der auf dem gleichnamigen Roman von Rosalie Ham basiert. Hätte ein Quentin Tarantino diesen Stoff in die Finger bekommen, wäre daraus wahrscheinlich ein blutig-zynischer Western geworden. Die australische Regisseurin Jocelyn Moorhouse hält sich da über weite Strecken etwas zurück und sorgt somit beim Zuschauer mit verschiedenen Twists um so mehr für Überraschungen. Das große Geheimnis, welches Tilly einst aus ihrem Dorf vertrieb, wird erst nach und nach aufgelöst und fördert für die Bewohner von Dungatar einigen Dreck zutage, der hinter der sauberen Fassade jahrzehntelang versteckt blieb. Kate Winslet erlebt man in diesem Film erstaunlich vielseitig und neben ihr fällt vor allem Hugo Weaving positv auf, der als experimentierfreudiger Dorf-Sherrif ebenso für einige Überraschungen gut ist.

 

Bild 86 %

„The Dressmaker“ wurde mit RED Epic-Kameras in 5k-Auflösung gedreht. Das Master ist sehr sauber und zeigt eine Menge Detail. Der Kontrast wirkt sehr plastisch und die Farben sehr kräftig. Bei Aussenaufnahmen wirkt das „Grading“ etwas deutlicher als bei Innenaufnahmen und zeigt neben den leicht grünlich verfremdeten Farben auch einen etwas reduzierten Kontrast. Zudem überstrahlt das Bild in hellen Bereichen auch etwas. Die Kompression ist sehr sauber und zeigt keine Störungen.

Ton 82 %

Der Mehrkanalmix ist sehr frontlastig abgemischt worden und nutzt die Surround-Kanäle nur in geringem Umfang. Bis auf die Dialoge gibt es ohnehin nur in einzelnen Momenten noch etwas Musik aber kaum Soundeffekte zu hören.

 

Special Features

  • Originaltrailer
  • Featurettes (3 x)
  • Interviews Cast & Crew (12 x)
  • B-Roll
  • Trailershow


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK