Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „The Big Short“ (Blu-ray Disc)

The Big Short Blu-ray Disc

Original: The Big Short

Anbieter: Paramount Home Entertainment

Laufzeit: ca. 130 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • Dolby Digital 5.1 (Deutsch u.a.)
  • DTS:X (DTS HD MA 5.1) (Englisch)
  • DTS Headphone:X (Englisch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 02.06.2016

Film

„The Big Short“ erzählt die Geschichte der Weltfinanzkrise 2008 aus der Sicht einer Gruppe von Investoren, die bereits Einblick in die zunehmenden Kreditausfälle privater Hausbauer hatten und bereit waren, dagegen zu wetten (shorten), indem sie Wertpapiere kauften, die von einem Verlust der Immobilienwerte profitierten. Das mag für die meisten Zuschauer kein spannendes Szenario für einen Kinofilm sein. Trotzdem gelang es den Filmemachern, auf dieser Basis einen Finanzthriller zu entwickeln, der viele Hintergründe der Immobilienblase in den USA erzählt. Das ist nicht immer sehr einfach und deswegen wird ab und zu zu einem Trick gegriffen, mit dem Stars wie Maggie Robbie und Selena Gomez kurz die komplexen Zusammenhänge so auf normale Alltagsdinge übertragen, dass diese verständlicher werden. Das gelingt auch recht gut und es ist dem Film hoch anzurechnen, dass die Abläufe nicht vereinfacht. Etwas ermüdend ist allerdings am Ende des Films die Fixierung auf die Entscheidung der einzigen „Short Seller“ zum richtigen Ausstiegszeitpunkt, die die letzten Minuten mehr zum Psychodrama als Finanzthriller werden lässt.

 

Bild 81 %

„The Big Short“ wurde sowohl mit digitalen als auch klassischen Filmkameras gedreht. Trotzdem bietet der Film einen überwiegend ziemlich einheitlichen Look. Das Master zeigt fast immer eine leichte Körnigkeit und stellenweise auch Farbrauschen. Der Kontrast ist passabel aber das Bild wirkt nicht übermäßig plastisch. Die Farben sind überwiegend in orange-grünlichen Tönen gehalten und wirken dadurch etwas unnatürlich. Die Bildschärfe ist auf gutem bis stellenweise sehr gutem Niveau. Die teilweise wackeligen und auch in Nahaufnahmen leicht unscharfen Aufnahmen signalisieren aber, dass die suboptimale Bilqualität auch etwas ein Stilmittel zu sein scheint. Bei kleinen bis mittelgroßen Bildschirmen zeigt die Blu-ray Disc aber dennoch eine ausreichende Schärfe.

 

Ton 83 %

Obwohl „The Big Short“ nicht gerade ein Klangfeuerwerk ist, steht Im englischen Originalton der Surround-Mix auch als objektbasierte DTS:X-Version zur Auswahl. Der Mehrkanalmix ist bis auf etwas Musik allerdings überwiegend recht dezent abgemischt worden. Von Zeit zu Zeit öffnet sich aber das Klangbild nach hinten und bietet gerade in den Erklär-Sequenzen einige Surround-Effekte von allen Seiten, die zwar etwas gekünstelt wirken aber dennoch teilweise recht raffiniert arrangiert sind. Insgesamt macht sich der Surround-Sound aber nur in wenigen Momenten wirklich bezahlt und auch die Klangqualität ist nur mäßig.

 

Special Features

– Tranchen finden: Die Besetzung
– Der große Sprung: Adam McKay
– Unwahrscheinliche Helden: Die Figuren von The Big Short
– Das Kartenhaus: Der Beginn des Einsturzes
– Der Realität treu bleiben: Nachbildung einer Ära
– Entfernte Szenen
– BD-Live


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK