Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Self/Less – Der Fremde in mir“ (Blu-ray Disc)

Self Less Der Fremde in mir Blu-ray Disc

Original: Self/Less

Anbieter: Concorde Home Entertainment

Laufzeit: ca. 117 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 Deutsch
  • DTS HD MA 5.1 Englisch

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 23.12.2015

Film

Der Unternehmer Damian (Ben Kingsley) ist unheilbar an Krebs erkrankt. Doch mit seinem Milliarden-Vermögen hofft er, dem Tod noch von der Schippe zu springen. Dazu ist er sogar bereit, sich einer geheimen Organisation auszuliefern, die sein Bewusstsein in einem neuen Körper überträgt. Mit diesem neuen Körper (Ryan Reynolds) und einer neuen Identität beginnt Damian ein neues Leben. Doch schon nach kurzer Zeit wird die neue Existenz zur Bedrohung. Denn Damian wird von wirren Träumen geplagt und auf der Suche nach den Ursachen wird er auch von seinen Lebensrettern bedroht, die das Geheimnis ihres Geschäfts um jeden Preis bewahren wollen …

„The Cell“-Regisseur Tarsem Singh präsentiert mit „Self/Less“ einen wendungsreichen Thriller, der trotz des Science-Fiction-Themas überwiegend in der realen Welt spielt. Über weite Strecken ist der Film aber auch ein Drama und gerade im Mittelteil bremsen die Familienprobleme leider etwas die Spannung. Die Darsteller können dafür in ihren Rollen überwiegend überzeugen und auch visuell wurde „Self/Less“ von Tarsem Singh wieder ansprechend in Szene gesetzt.

 

Bild 84 %

„Self/Less“ wurde mit digitalen Sony CineAlta PMW-F55-Kameras in 4k-Auflösung‎ gedreht. Das Master ist sehr sauber und zeigt einen hohen Kontrast. In dunklen Bildbereichen fehlt es etwas an Feinzeichnung. Schatten wirken daher etwas zu hart. Die Bildschärfe ist durchgängig auf gutem bis sehr gutem Niveau. Die Farbgebung wechselt abhängig von den Drehorten zwischen etwas kühlen und wärmeren Tönen. Die Filterung wirkt recht dezent und die Sättigung ist ausreichend hoch.

 

Ton 86 %

„Self/Less“ bietet einen sehr ausgefeilten Sound-Mix, der einen sehr weiträumigen Klang bietet und auch bei niedriger Lautstärke beeindruckend klingt. Vor allem der Music Score sorgt mit vielen Sound-Effekten von allen Seiten für das atmosphärische Klangbild. Dabei bietet der Surround-Mix mit vielen ungewöhnlichen Sound-Elementen auch einige Abwechslung vom typischen Sound, den man von den meisten Filmen kennt und auch klanglich überzeugt der DTS HD MA-Mix.

 

Special Features

  • Featurettes
  • Interviews


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK