Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Spy – Susan Cooper Undercover – Extended Cut“ (Blu-ray Disc)

Spy - Susan Cooper Undercover Blu-ray

Original: Spy

Anbieter: 20th Fox Home Entertainment

Laufzeit: ca. 120/130 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 7.1 Englisch
  • Dolby Digital 5.1 Deutsch

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 08.10.2015

Film

Susan Cooper (Melissa McCarthy) ist CIA-Analystin im Büro-Einsatz, die normalerweise nur die Einsätze ihres Kollegen Bradley Fine (Jude Law) aus der Ferne begleitet. Als Fine jedoch ums Leben kommt und alle anderen Top-Agenten wie Rick Ford (Jason Statham) „verbrannt“ sind, gibt die CIA Susan die Chance für ihren ersten eigenen Einsatz in gefährlicher Mission …

Melissa McCarthy spielt wieder einmal die typische Nervensäge, auf die sie in fast jedem ihrer Filme abonniert ist und für Hollywood-Produzenten scheint es unverzichtbar zu sein, das Trash-Potential dadurch zu maximieren, dass McCarthy nicht enden wollende Müll-Dialoge in das Drehbuch geschrieben werden, gegen die selbst Adam Sandler wie ein richtig guter Komiker erscheint. Dabei macht McCarthy im ersten Drittel des Films, bevor sie nervtötend-plappernd von der Leine gelassen wird, noch eine richtig gute Figur und die vier Hauptdarsteller und Hauptdarstellerinnen erhalten immer wieder ihre eigenen Momente, in denen sie besonders glänzen können. Selbst das auf dem Papier ziemlich absurd erscheinende Ausgangsszenario, wird im Rahmen der Handlung recht plausibel erklärt. Leider wird der Film zum Ende hin immer alberner und was anfangs noch ein solider Agenten-Film mit gleicher Gewichtung auf ernste Action und Humor hätte werden können, endet im blödsinnigen Klamauk. Aber alleine schon die (leider viel zu kurzen) Szenen mit Jason Statham im Crank-Overdrive sind so schön überzeichnet, dass sich der Film wenigstens zur einmaligen Betrachtung lohnt.

 

Bild 88 %

„Spy“ wurde mit digitalen Arri Alexa-Kameras gedreht. Das Master zeigt einen sehr plastischen Kontrast und wurde im Rahmen der Postproduction nur minimal digital verfremdet. Dafür gibt es poppig-bunte Farben zu sehen und auch die Bildschärfe ist konstant auf sehr hohem Niveau. Die Kompression ist makellos und zeigt keine Unregelmäßigkeiten.

 

Ton 84 %

Der Mehrkanalmix folgt den typischen Genre-Konventionen. In den komödiantischen Szenen ist die Abmischung überwiegend frontlastig und unspektakulär. Aber in den richtigen Action-Momenten dreht der Surround-Mix mächtig auf und bietet einige krachende Sound-Effekte von allen Seiten.

 

Special Features

  • Entfallene Szenen
  • Alternative Szenen
  • Verpatzte Szenen
  • Hinter den Kulissen
  • Die Welt des Regisseur Paul Feigs
  • Bildergalerie
  • Original Kinotrailer


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK