Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Noah“ (Blu-ray 3D)

Noah Blu-ray 3D

Original: Noah

Anbieter: Paramount Home Entertainment

Laufzeit: 137:53 min.

Bildformat: 1,85:1

Audiokanäle

  • Dolby Digital 5.1, Deutsch
  • DTS HD MA 7.1 Englisch

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 28.08.2014

Film

Eine Sintflut droht die ganze Welt zu überschwemmen. Nur Noah (Russell Crowe) hat zuvor einen Wink Gottes erhalten und sich durch den Bau einer Arche auf den drohenden Untergang vorbereiten können. In dieser will er die Tiere der Welt für einen Neuanfang retten. Für die Zukunft der Menschheit sieht es hingegen finster aus. Doch dann wird Ila (Emma Watson), die Freundin seines Sohnes Shem, schwanger …

„Noah“ wurde mit viel Aufwand als „christlicher Blockbuster“ produziert. Vor allem in den USA hat man schließlich wenig Berührungsängste, mit christlichen Themen in Musik, Film und Literatur gutes Geld zu verdienen. Damit nicht nur bibeltreue Zuschauer in die Kinos kommen, wurde die klassische Bibelgeschichte zum Action-Spektakel ausgebaut und gerade die „Steinernen Wächter“ sorgen für viel Show im „Transformers“-Stil. Regisseur Darren Aronofsky bleibt seinem gewohnt-düsteren Stil treu und insbesondere im letzten Drittel stellt er Noah vor eine recht fragwürdige Herausforderung. Das Finale wird dann etwas langatmig mit vielen Bildern von der schmuddeligen Arche gestreckt, auf der man ausser Schlangen nur selten andere Tiere zu sehen bekommt. Bildgewaltig ist „Noah“ auf jeden Fall, aber sowohl erzählerisch als auch auf der Unterhaltungsebene hinterlässt der Film einen ziemlich zwiespältigen Eindruck.

 

Bild 90 %

„Noah“ wurde mit digitalen Arri Alexa und analogen Arricam LT-Kameras gedreht. Die Aufnahmen wirken sehr homogen und zeigen eine leichte filmtypische Körnigkeit. Das Bild ist extrem detailscharf. Die etwas dunkel-sonnigen Außenaufnahmen vor der großen Sintflut wirken immer so, als ob sie nur in den Abenstunden entstanden wären. Nachtszenen bieten einen sehr plastischen Kontrast mit warmen Farben und einem hervorragenden Schwarzwert. Neben der guten Schärfe ist auch die Feinzeichnung dunkler Details optimal. So bietet der Film zwar keinen Extrem-Kontrast aber ein durchgängig sehr plastisch wirkendes Bild mit schönen Farben wie aus einem Reiseführer. Die Kompression zeigt keine Störungen.

 

3D 50 %

In einigen Ländern gibt es „Noah“ auch zusätzlich als 3D-Version. Der Film wurde in 2D gedreht und erst kurz vor dem Kinostart nachträglich in 3D konvertiert. Dabei scheint man allerdings nur die zusätzlichen Einnahmen an den Kinokassen im Auge gehabt zu haben ohne auch nur ein Mindestmaß an Qualität einzuhalten. Zwar bietet der Film durchaus einige Tiefe und auch dezente Popout-Effekte. Die einzelnen Elemente wirken aber dabei so flach im Stile von Pappfiguren wie die ersten Konvertierungen in der Anfangszeit der neuen 3D-Ära weswegen sich die Extra-Investition in die Blu-ray 3D nicht wirklich lohnt. Und in 2D sieht der Film ja bereits richtig gut aus.

 

Ton 90 %

Der Mehrkanalmix von „Noah“ ist grandios. Der Film bietet einen sehr lautstarken Surround-Mix mit eindrucksvollem Score und vielen Surround-Effekten von allen Seiten. Der Raumklang brilliert mit einer hohen atmosphärischen Weite und guter Klangqualität. Auch kleinere Umgebungsgeräusche werden immer wieder sehr authentisch wiedergegeben. Im englischen Original klingt das Ganze dank 7.1-Abmischung im DTS HD MA-Format nochmals eine Spur beeindruckender.

 

Special Features

• Island: Unglaubliche Schönheit
• Der Außenaufbau der Arche: Ein Kampf um 300 Ellen
• Das innere der Arche: Zwei von jeder Art
• Die Wächter
• Die Filmmusik von Noah
• Die Makeup Effekte von Noah
• Der Sound von Noah


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK