Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Die Bestimmung – Insurgent“ (Blu-ray Disc)

Die Bestimmung - Insurgent - Blu-ray Disc

Original: Insurgent

Anbieter: Concorde Home Entertainment

Laufzeit: ca. 119 min.

Bildformat: 2,35:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 7.1 Deutsch
  • DTS HD MA 7.1 Englisch

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 27.08.2015

Film

In der Fortsetzung von „Die Bestimmung – Divergent“ sind Tris und Four auf der Flucht vor der Ken-Anführerin Jeanine Matthews. Für kurze Zeit finden sie Unterschlupf bei der Fraktion der Amite. Doch so richtig sicher ist es dort auch nicht und so kehren sie bald in die Ruinen von Chicago zurück um dort neue Verbündete zu finden …

Während „Divergent“ noch den Reiz des Neuen bot und es eine merkwürdige Welt zu entdecken galt, in der jede einzelne Person anhand eindeutiger Eigenschaften in Gruppengemeinschaften eingeordnet wurde, gibt es in „Insurgent“ nicht mehr ganz so viele Überraschungen. Leider entwickelt sich die Handlung auch recht zäh und während die Romanvorlage hier noch der Phantasie etwas Entfaltungsfreiheit erlaubte, wirken die Film-Szenen überwiegend recht dröge und die Darsteller wenig motiviert. Eine positive Ausnahme ist Jai Courtney, der in seiner kleinen Schurkenrolle richtig glänzt.

Der Großteil des Films vergeht mit Aufeinandertreffen einzelner Personen oder ganzer Gruppen verschiedener Art, die ‎entweder durch langgezogenes Palaver oder bewaffnete Auseinandersetzungen entschieden werden. Angereichert wird das Ganze noch durch ein paar Lovestory-Elemente und etwas Verrat ist auch noch im Spiel. Dramatik und Spannung kommt dabei leder kaum auf und auch die dystopischen Elemente der Erzählung kommen etwas zu kurz. Dabei wirken gerade die wenigen Aussenszenen ansprechend inszeniert und bieten auch die visuell abwechslungsreichsten Momente des Films, selbst wenn die vielen digitalen Effekte oft sehr auffällig zu erkennen sind.

 

Bild 85 %

„Insurgent“ wurde mit ‎verschiedenen digitalen Kameras gedreht und kombiniert eine klassische Film-Optik mit sehr detailscharfen Bildern. Das Master ist sehr sauber und bietet einen recht plastischen Kontrast. Lediglich dunkle Bildbereiche zeigen etwas zu harte Schatten, die in dunklen Filmmomenten einiges Detail verschlucken. Trotz einer etwas schmutzigen Farbgebung wirken die satten Farben dennoch überwiegend recht natürlich. Die Kompression zeigt keine Störungen.
 

Ton 86 %

Der DTS HD MA 7.1-Mix wird vor allem durch die Sound-Effekte des Music Score dominiert. Dieser bietet eine solide räumliche Kulisse mit atmosphärischen Klangelementen und schon direkt in den ersten Momenten des Films sehr tiefe Bässe. In den Aktion-Szenen gibt es auch einige gute Surround-Effekte. Allerdings geht es auch streckenweise eher still zu. Dafür überrascht der Film immer wieder durch ziemlich schnelle Lautstärkesprünge innerhalb kürzester Zeit, die die Empfehlung nahelegen, in leisen Momenten die Anlage nicht übermäßig stark aufzudrehen.

 

Special Features

  • Featurettes
  • Der ultimative Blick hinter die Kulissen
  • Dt.- und Originaltrailer


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK