Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Mad Max: Fury Road“ (Ultra HD Blu-ray)

Mad Max Fury Road Ultra HD Blu-ray

Original: Mad Max: Fury Road

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 120 min.

Bildformat: 2,35:1

Audiokanäle

  • Dolby Atmos/TrueHD 7.1 (Englisch, Deutsch)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 07.04.2016

Film

George Miller präsentiert mit „Mad Max: Fury Road“ einen kompromisslos harten Action-Film der alten Schule. Über die ziemlich simple Story sollte man so wenig Worte wie nur möglich verlieren – sie hat eigentlich auch keine besondere Bedeutung. Denn für das Erzählen großer Geschichten bleibt in den rund 120 temporeichen Minuten nur wenig Zeit.

Auf seiner Flucht durch die Wastelands ist Mad Max (Tom Hardy) mitsamt Begleitung ständigen Angriffen seiner gnadenlosen Verfolger ausgesetzt. Der Film ist im Wesentlichen ein gigantischer Roadtrip voller Gewalt und Explosionen. Die bereits aus den früheren Teilen bekannten Szenen mit bombastischen Kampffahrzeugen und schrägen Outlaws, die bis zum äußersten gehen, sind in „Mad Max: Fury Road“ noch gigantischer, explosiver und durchgeknallter. Der Großteil des Films besteht aus ständigen Attacken grimmiger Gestalten, die nichts zu verlieren haben. Und man bekommt vor allem wirklich echte Action statt digitaler Animationen zu sehen – und das von einem Regisseur, der 2015 bereits seinen 70. Geburtstag feierte.

Das in den USA erhaltene R-Rating für „Mad Max: Fury Road“ kann man durchaus als Gütesiegel betrachten. Hier wirkt nichts glattgebügelt. Es erweist sich in diesem Fall wirklich als Segen, dass man im Unterschied zu vielen anderen Hollywood-Remakes und Fortsetzungen großer Klassiker die Verantwortung demjenigen überlassen hat, der bereits die ursprüngliche „Mad Max“-Trilogie erschaffen hat und sich in dieser Welt einfach auskennt.

Obwohl alles, was man bereits aus den vorherigen Filmen kannte, in „Mad Max: Fury Road“ noch einmal auf die Spitze getrieben wird, wirkt das Ganze nicht übertrieben sondern passt haargenau in diesen dystopischen Mikrokosmos hinein.

Viel erfährt man nicht über das, was mit Mad Max in der Zwischenzeit seit „Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel“ geschehen ist und am Ende des Films ist der Zuschauer auch nicht viel schlauer als vorher. Aber „Mad Max: Fury Road“ gibt doch immer wieder neue Einblicke in seine geheimnisvoll-chaotische Welt mit vielen apokalyptisch wirkenden Eindrücken, krachenden Sounds und spektakulären Kamerafahrten.

Auch wenn Tom Hardy als Mad Max nicht ganz so finster wie einst Mel Gibson wirkt, nimmt man ihm die Rolle durchaus ab. Allerdings stiehlt ihm Charlize Theron als „Furiosa“ auch immer wieder die Show. Während Mad Max teilweise auch etwas deppert wirkt, fällt „Furiosa“ viel öfter die harte Kämpfer-Rolle zu als dem eigentlichen Film-Helden.

 

Bild 88 %

„Mad Max: Fury Road“ wurde überwiegend mit Arri Alexa-Kameras gedreht und zeigt trotz Digitaltechnik eine ‎sehr filmtypische leicht körnige Optik. Die Ultra HD-Blu-ray basiert auf dem für das Kino veröffentlichten 2K Digital Intermediate, welches auf 4K-Auflösung hochskaliert wurde. Sowohl die Kanten- als auch die Detailschärfe sind noch etwas besser als bei der bereits sehr guten Blu-ray Disc-Version, besonders bei Nahaufnahmen ist dies gut zu erkennen. Wie schon bei anderen Ultra HD-Blu-rays ist aber auch bei „Mad Max: Fury Road“ etwas mehr Bildrauschen als gewöhnlich zu sehen.

Das Bild wirkt ziemlich plastisch und die Farben erscheinen in vielen verschiedenen Tönen. Die HDR-Optik mit erweiterter Farbpalette sorgt im Vergleich zur Blu-ray Disc für ein nochmals intensiveres Bilderlebnis. Auch der Kontrast weist in dunklen Bereichen mehr Durchzeichnung auf und lässt helle Elemente wie die Chrom-Akzente der Autos förmlich in der Wüstensonne blitzen. 

Insgesamt bietet die Ultra HD Blu-ray trotz Upscaling bereits eine sehr gute Bildqualität, die wahrscheinlich mit einem echten 4k-Master sogar Referenz-Niveau erreichen könnte.

 

 

Ton 100 %

„Mad Max: Fury Road“ bietet einen spektakulären 360 Grad-Sound, der die Möglichkeiten von Dolby Atmos mit perfekten Effekten aus allen Richtungen hervorragend ausnutzt. Neben der weiten Räumlichkeit, die jedes Wohnzimmer wie einen großen Kinosaal erklingen lässt, ist auch die Klangqualität perfekt. Neben einer hohen Dynamik mit satten Bässen bietet der Dolby Atmos-Mix auch im Hochtonbereich eine enorme Brillanz, die viele kleine Sound-Elemente detailliert hörbar macht.

 

Special Features

  • Die Dreharbeiten
  • Auf vier Rädern – Aus Autos werden Kampfmaschinen
  • Am Limit: Max und Furiosa
  • Die Werkzeuge der Wüste
  • Die Reize der fünf Frauen
  • Crash & Smash
  • Nicht verwendete Szenen


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK