Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Der Spion und sein Bruder“ (Blu-ray Disc)

Der Spion und sein Bruder Blu-ray Disc

Original: The Brothers Grimsby

Anbieter: Sony Pictures Home Entertainment

Laufzeit: 83 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 Englisch
  • DTS HD MA 5.1 Deutsch

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 21.07.2016

Film

Nobby (Sacha Baron Cohen) ist ein Vollproll aus dem heruntergekommenen Fischerort Grimsby im Nordosten Englands mit neun Kindern und einer ziemlich übergewichtigen Freundin (Rebel Wilson). Nach 28 Jahren taucht sein jüngerer Bruder Sebastian (Mark Strong) auf, der sich als Agent des britischen Geheimdienstes MI6 erweist. Dummerweise sorgt Nobby bereits bei der ersten Begegnung dafür, dass Sebastian zu Unrecht unter Mordverdacht gerät. Jetzt muss der Volltrottel ihm dabei helfen, den wahren Mörder zu finden, um Sebastians Unschuld zu beweisen …

„Der Spion und sein Bruder“ is ein Mix aus Agenten-Thriller und Komödie, den man am ehesten mit „Spy: Susan Cooper Undercover“ vergleichen kann. Dabei ist die Aufgabenverteilung sehr eindeutig: Während Mark Strong vor allem harte Action-Szenen abliefert, die teilweise auch aus der Ego-Perspektive gedreht wurden, ist Sacha Baron Cohen für die Comedy zuständig. Und wer Cohens frühere Werke kennt, darf nicht erwarten, dass der schräge Humor etwas erwachsener geworden wäre. Richtig ausgefeilte Gags sind ziemlich selten und die meisten Jokes sind inhaltlich überwiegend unterhalb der Gürtellinie angesiedelt. Selbst wer bereits die „Ali G Show“ kennt, dürfte an einigen Stellen überrascht werden, wie sehr Cohens eigenes Fremdschäm-Niveau hier teilweise neue Tiefstände erreicht. Dabei ist Cohen durchaus in der Lage, seiner Kunstfigur Nobby in einigen Szenen auch etwas Ernsthaftigkeit einzuhauchen. Zumindest einmal kann man „Der Spion und sein Bruder“ aber durchaus ertragen und Mark Strong bietet mit seiner coolen Art auch einen wunderbaren Kontrast zu den Albernheiten Sacha Baron Cohens.

 

Bild 86 %

„Der Spion und sein Bruder“ wurde mit Arri Alexa-Kameras gedreht. Das Master ist sehr sauber und wirkt trotz einer leichten Körnigkeit sehr scharf. Während die meisten Filme heutzutage eher einen düsteren Look haben zeigt dieser Film das genaue Gegenteil: Der Kontrast wirkt sehr plastisch und die Farben in vielen verschiedenen Tönen sind sehr kräftig. Die Bildschärfe ist durchgängig sehr hoch. Zwar erreicht „Der Spion und sein Bruder“ keine Schärfe auf Referenzniveau aber dafür bietet der Film eine konstant hohe Bildqualität.

 

Ton 85 %

Der Mehrkanalmix bietet in den Action-Szenen einen guten Sound mit einigen Effekten. Die sind zwar nicht extrem ausgefeilt und die Dynamik hält sich auch in Grenzen. Aber immerhin bietet der Film einen recht weiträumigen Surround-Klang und eine sehr gute Hochtonwiedergabe, die für eine breite Atmosphäre auf den hinteren Kanälen sorgt.

 

Special Features

  • Unveröffentlichte Szenen
  • Versprecher
  • Der Elefant im Raum
  • Das Making-of von The Brothers Grimsby
  • Line-o-rama: Witzige Outtakes


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK