Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „American Ultra“ (Blu-ray Disc)

American Ultra Blu-ray Disc

Original: American Ultra

Anbieter: Concorde Home Entertainment

Laufzeit: ca. 96 min.

Bildformat: 1,85:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 (Deutsch, Englisch)

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 25.02.2016

Film

Kiffer Mike (Jesse Eisenberg) lebt mit seiner Freundin Phoebe (Kristen Stewart) in der amerikanischen Provinz und schlägt sich mit langweiligen Jobs durch, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren. Doch eines Tages wird das Leben des Paares vollkommen auf den Kopf gestellt. Denn Mike ist ein hochqualifizierter und zum effizienten Töten ausgebildeter Schläfer-Agent, was er allerdings schon längst wieder vergessen hat. Als Mike plötzlich mit seiner geheimen Vergangenheit konfrontiert wird, findet er sich inmitten einer tödlichen Regierungsoperation wieder. Und instinktiv erwachen in ihm die Killer-Talente, die Mike eine Chance zum Überleben geben …

Das Ausgangsszenario von „American Ultra“ klingt sehr interessant. ‎Aber was daraus gemacht wurde, ist eine 96 Minuten lange Enttäuschung. Jesse Eisenberg erweist sich als uncooler Action-Held wieder Willen, der gespürte 80 Prozent des Films damit verbringt, herumzujammern und die CIA wird so dargstellt, als ob kleine Bûrohengste jederzeit mit einer Armada von Spezialkräften einen Privatkrieg anzetteln könnten ohne dass jemand etwas davon mitbekommt. Es geht in „American Ultra“ schon teilweise ziemlich heftig zur Sache, aber die Inszenierung bietet nur wenig Spannung und wirkt oft ziemlich absurd. Leider ist „American Ultra“ dabei aber auch ziemlich spassfrei, so dass der Film nicht einmal als durchgeknallte Action-Komödie Unterhaltungswert bietet.
 

Bild 82 %

„American Ultra“ wurde mit Arri Alexa-Kameras gedreht.‎ Der Film spielt zum Großteil in der Nacht und auch die wenigen Tageslichtaufnahmen sind überwiegend recht dunkel. Der Kontrast ist aber trotzdem meist sogar ganz ordentlich und auch in den dunklen Szenen kann man meist die wichtigsten Details erkennen. Die Farbgebung ist überwiegend recht kühl und auch ein blaugrüner Farbstich nicht ubersehbar. Die Bildschärfe ist meist sehr gut. Die finstere Optik sorgt trotzdem leider nur selten für einen plastischen Bildeindruck. Die Kompression ist überwiegend sehr sauber und zeigt nur selten kleine Unregelmäßigkeiten.

Ton 84 %

In den Action-Szenen bietet „American Ultra“ einen sehr dynamischen Sound mit lautstarken Effekten‎ von allen Seiten. Die Abmischung ist allerdings etwas dumpf und das mindert in der englischen Originalfassung auch etwas die Verständlichkeit der oft ziemlich leisen Dialoge.

 

Special Features


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK