News

Die IFA bald nicht mehr in Berlin?

Die "Internationale Funkausstellung" (IFA) könnte laut einem Bericht des Tagesspiegels möglicherweise zukünftig nicht mehr in Berlin stattfinden.

Aktuell wird die IFA gemeinsam von der gfu Consumer Electronics GmbH und der Messe Berlin veranstaltet. Dieser Vertrag läuft noch bis 2023 und laut Tagesspiegel könnte die gfu zukünftig mit einem Veranstaltungsunternehmen und einer Beteiligungsgesellschaft die IFA auch ohne Messe Berlin und eventuell sogar an einem anderen Standort veranstalten. Dabei könnte es auch auf eine Neuverteilung der Gewinne hinauslaufen, von denen die landeseigene Messe Berlin derzeit noch profitiert.

Es gibt aber weiterhin Verhandlungen zwischen gfu und der Messe Berlin und derzeit noch keine Entscheidung über die Zukunft der IFA.

Zumindest in diesem Jahr soll die Funkausstellung auch weiterhin am gewohnten Standort stattfinden: Die nächste IFA ist für den 02. bis 06.09.2022 in Berlin geplant.

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK