News

Sony: Blu-ray Disc-Recorder BDZ-A70 kopiert auf PSP, Walkman und Handy

Sony hat in Japan zwei neue Blu-ray Disc-Recorder vorgestellt. Der mit einer 320 GB-Festplatte ausgestattete BDZ-A70 und der mit einer 500 GB-Festplatte ausgestattete BDZ-T90 sollen in Japan ab dem 30. April erhältlich sein. Die HDTV-Recorder sind sowohl für Aufnahmen im MPEG2- als auch MPEG4-AVC-Format geeignet.

Die Besonderheit des BDZ-A70 sind seine umfangreichen Kopierfunktionen. So bietet der Blu-ray Disc-Recorder die Möglichkeit, Aufnahmen direkt auf die Sony PSP, aktuelle Sony-Walkmen und Handys zu überspielen. Die Transfer-Funktion für Handys wird aktuell nur von einigen wenigen japanischen Modellen von NTT DoCoMo unterstützt. Kopien aus dem Digital-Fernsehen können derzeit nur auf die PSP und die NW-A820-Walkman-Serie transferiert werden.

Die Verbindung wird über den USB-Anschluss des BDZ-A70 hergestellt und über einen Knopfdruck wird eine Aufnahme übertragen. Die Aufnahmen werden dabei auf QVGA-Auflösung reduziert und mit 384 oder 768 kbps encoded. Für die Übertragung einer Stunde 768 kbps-Video auf einen Sony-Walkman soll der Recorder rund vier Minuten benötigen.

Die Kopierfunktion steht nur für Eigenaufnahmen auf dem Recorder zur Verfügung. Es ist also nicht möglich, eine Kopie einer Blu-ray Disc zu erstellen.

Zusätzlich bietet der Sony BDZ-A70 eine Home Server-Funktion: Aufnahmen von der Festplatte lassen sich über ein DLNA-Netzwerk auch in einem zweiten Raum betrachten.

Der Preis für die neuen Sony Blu-ray Disc-Recorder ist nicht bekannt. Wahrscheinlich werden diese aber ohnehin nur auf dem japanischen Markt in den Handel kommen und nicht in Deutschland erhältlich sein.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK