Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Lone Survivor“ (Blu-ray Disc)

Lone Survivor Blu-ray Disc

Original: Lone Survivor

Anbieter: Universum Film

Laufzeit: ca. 121 min.

Bildformat: 2,35:1

Audiokanäle

  • DTS HD MA 5.1 Deutsch
  • DTS HD MA 5.1 Englisch

Untertitel: Deutsch

VÖ-Termin: 17.10.2014

Film

Vier Soldaten einer Navy SEAL-Elite-Einheit werden 2005 im Rahmen der amerikanischen Operation „Red Wings“ damit beauftragt, in der afghanischen Provinz Kunar den Talibanführer Ahmad Shah gefangen zu nehmen oder auch zu töten. Kurz nach der Landung in den Bergen treffen die Soldaten auf einheimische Ziegenhirten. Nach einiger Diskussion wird beschlossen, den Mann und die Kinder gehen zu lassen. Weil das Risiko zu hoch erscheint, dass ihr Aufenthaltsort an die Taliban verraten wird, entscheidet sich das Team zum Abbruch der Mission und zieht höher in die Berge, um dort von einem Helicopter abgeholt zu werden. Doch es gelingt zunächst nicht, Funkkontakt zum Basislager aufzunehmen. Schon nach kurzer Zeit wird das SEAL-Team von Taliban-Kämpfern unter Beschuss genommen und muss um sein Leben kämpfen….

„Lone Survivor“ basiert auf einer wahren Begebenheit und gehört mit zu den besten Kriegsfilmen der letzten Jahre. Das erreicht Regisseur Peter Berg ganz ohne übertriebenen patriotischen Beiklang durch eine sehr rauhe Inszenierung, die sich vor allem sehr detailliert auf das eigentliche Geschehen konzentriert und wenig Zeit für die typischen heroischen Dialoge investiert, die man schon aus vielen anderen Filmen dieses Genres kennt.

Neben den gut inszenierten Action-Szenen, die überwiegend aus Mann zu Mann-Schusswechseln bestehen, bietet der Film auch durch die verschiedenen Perspektiven immer wieder Abwechslung. Auch wenn Mark Wahlberg in der Rolle des Überlebenden Marcus Luttrell im Mittelpunkt des Films steht, widmet sich „Lone Survivor“ ebenso umfangreich den vielen anderen Beteiligten und wirkt in der Darstellung der militärischen Einsätze sehr authentisch.

Natürlich ist „Lone Survivor“ kein Antikriegsfilm. Aber man kann ihn auch nicht so einfach in die Schublade hurra-patriotischer B-Movie-Heldenepen stecken, weil er sich mit überfrachteter Symbolik ziemlich zurückhält und die beteiligten Soldaten auch nicht zu überlebensgroßen Kampfmaschinen aufbaut.

 

 

Bild 100 %

„Lone Survivor“ wurde mit digitalen Red Epic-Kameras mit 5k-Auflösung gedreht. Das Master ist sehr sauber und bietet einen extrem hohen Kontrast. Die Bilddynamik ist grandios und von strahlendem Weiss bis zu tiefdunklem Schwarz zeigt das Bild in vielen Nuancen alles, was auf dem Bildschirm passiert. Das Bild wirkt sehr sorfältig nachbearbeitet, um das Optimum an Qualität herauszuholen. So zeigt der Himmel z.B. immer wieder statt grellem Weiss auch dunkles Blau mit feinen Nuancen.

Die leicht grün-rötlich eingetönten Farben sind sehr intensiv und die Bildschärfe in jeder einzelnen Kameraeinstellung exzellent. Sowohl die Kanten- als auch Detailschärfe ist auf Top-Niveau. Auch die Kompression ist makellos und zeigt keine Störungen.

Hier gibt es wirklich nichts zu bemängeln und kaum zu verbessern – wenn man einmal von einer 4k-Blu-ray-Veröffentlichung irgendwann in Zukunft absieht.

 

 

Ton 100 %

„Lone Survivor“ war 2014 für zwei Oscars in den Kategorien „Bester Ton“ und „Bester Ton-Effekt-Schnitt“ nominiert und zumindest einen der Preise hätte der Film sicherlich verdient gehabt. Denn „Lone Survivor“ bietet genau das, was Surround-Sound sein sollte und in dieser Detailverliebtheit nur selten erreicht wird. Der DTS HD MA 5.1-Mix bietet einen lautstarken 360 Grad-Sound mit extrem vielen Split Surround-Effekten aus allen Richtungen in einer dynamischen Abmischung mit satten Bàssen und sauberen Höhen. Insbesondere die authentisch wiedergegebenen Gewehrsalven gehen durch Mark und Bein. Auch der Music Score sorgt mit leisen, atmosphärischen Klängen für eine gelungene Kulisse.

 

Special Features

  • Mehrere Making ofs und Hintergrund-Dokus über den Film und die wahren Ereignisse


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK