News

Telekom kritisiert Privatsender wegen HDTV-Restriktionen

Auch die Telekom hat durchaus Interesse, die HDTV-Angebote der Privatsender in ihr IPTV-Angebot Entertain einzuspeisen. Allerdings scheint man dies nicht um jeden Preis anzustreben: In einem Interview mit DWDL erklärte der Telekom-Bereichsvorstand Marketing Christian Illek, dass es zwar mit den Sendergruppen RTL und ProSiebenSat.1 bereits Gespräche gebe, die Telekom in Bezug auf die von den Sendern gewünschte Ad-Skipping-Blockade aber anderer Meinung sei: "Wer es ernst meint und HDTV hoffähig machen will, muss dafür sorgen, dass es auf jeder Plattform zu empfangen ist und dem neuen Standard nicht unnötig Steine in den Weg gelegt werden." bringt Illek die Kritik in dezenter Wortwahl aber doch recht deutlich auf den Punkt.

Wann mit einer Einspeisung der privaten HDTV-Sender bei "Entertain" zu rechnen sei, lies Illek in diesem Zusammenhang offen. Derzeit werden die HD-Sender via Satellit (HD+) ausgestrahlt aber auch in immer mehr Kabelnetze eingespeist.

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK