News

Samsung zeigt neues Micro LED-Display auf der ISE

Bildquelle: Samsung

Drei neue "The Wall" Micro-LED-Displays hat Samsung auf der Integrated Systems Europe (ISE) 2022 in Barcelona präsentiert. Erhältlich in 110" mit 4K-Auflösung bis hin zu 220" mit 8K-Auflösung sollen sie jeden Anforderungsbereich abdecken.

Die Bildschirme bieten 120 Hz Bildwiederholrate und sind auch kompatibel mit HDR10 und HDR10+. Für die Signalverarbeitung ist der Micro AI Prozessor zuständig, der in Echtzeit die Bildinhalte sekündlich analysiert, verbessert und Rauschen eliminiert.

Außerdem an Bord:

  • Multi View: bis zu vier Quellsignale können gleichzeitig angezeigt werden
  • Black Seal Technology: für eine nahtlose Display-Erscheinung, bessere Schwarzwerte und weniger Reflektionen
  • 20-Bit Signalverarbeitung
  • 2.000 Nits Peak-Helligkeit

Hinzu kommt das "The Wall All-in-One"-Modell in den drei festen Größen 146" (4K), 146" (2K) und 110" (2K) im 16:9 Seitenverhältnis. Das All-in-One Gerät kommt mit einem Installationskit und dem media player S-box, die Aufbau, Inbetriebnahme und Nutzung des Gerätes deutlich vereinfachen sollen.

Das Display ist nur 49 mm dünn, von der Wand bis zum Screen sind es schlanke 59 mm. Ein Anschluss für die Zuspielung eines Bildsignals soll sich direkt am Gerät befinden und keine zusätzliche Box benötigen. Auch hier sind 20-Bit Signalverarbeitung, Black Seal Technologie und der Micro AI Prozessor verbaut.

Anzeige

Auf Wunsch können zwei 4K 146" Geräte nebeneinander installiert werden, um ein Seitenverhältnis von 32:9 zu realisieren.

Neben The Wall zeigt Samsung auf der ISE einige neue Outdoor-Displays, die zukünftig z.B. in Ladestation für Elektrofahrzeuge integriert werden.

Im Bildungsbereich gibt es den neuen 2022er Samsung Flip Pro in 75" und 85" mit USB-C, die die gemeinsame Arbeit von 20 Leuten auf einem Bildschirm ermöglichen.

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK