Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: Akte X – Season 10 – Episode 2: Founder’s Mutation – Gründer-Mutation (TV)

Akte X Season 10

Der Wissenschaftler Dr. Sanjay arbeitet in bei einer High Tech-Firma. Kurz nach Arbeitsbeginn hört Sanjay schrille, schmerzhafte Töne und bekommt Angstzustände. Ausserdem scheinen fremde Stimmen zu ihm zu sprechen, die ihm Befehle erteilen. Sanjay läuft ins Rechenzentrum und kopiert Daten des Unternehmens aus dem abgeschlossenen Firmennetzwerk heraus. Noch bevor das Sicherheitsteam Zugriff zu dem Raum erhält, bringt er sich um. Mulder und Scully untersuchen den Fall und kommen dabei nicht nur selbst in große Gefahr sondern auch einem Arzt auf die Spur, der mit Unterstützung der Regierung eine Klinik betreibt, in der Kinder mit durch Gendefekte versursachten Mutationen leben.

Nachdem bereits die Pilot-Episode der zehnten Akte X-Staffel sehr schnell Mulder und Scully zurück zu den X-Akten brachte, ist die zweite Episode fast schon wieder Routine und läuft zunächst so ab, wie man es aus den früheren Staffeln kennt.

Was zunächst wie eine klassische „Monster of the Week“-Geschichte erscheint, entwickelt sich aber schon bald in eine etwas vielschichtigere Episode und signalisiert möglicherweise einen neuen Stil mit etwas mehr verschachtelten Geschichten und mehr Bezug zur Gegenwart. Während früher diese reinen Mystery-Episoden meist so losgelöst vom Rest der Serie waren, dass man sie oft auch einfach überspringen konnte, ohne etwas vom Rest der Serie zu verpassen, gibt es hier gleich viele verschiedene Handlungsebenen und die Entwicklung der Story geht oft auch über drei Ecken.

Während Mulder (David Duchovny) in der Pilot-Episode noch einen ziemlich abgewrackten Eindruck machte, läuft er jetzt wieder im klassischen FBI-Dienstanzug rum. Die Rolle des Mulder wirkt aber etwas witziger konzipiert als früher. Die Serie „Californication“, in der Duchovny einen Buchautor mit mehr Lastern als Tugenden spielte, scheint hier ein wenig abzufärben. Duchovny gibt einige flapsige Bemerkungen ab und vermittelt auch stellenweise den Eindruck, etwas aus der Zeit gefallen zu sein. Scully wirkt hingegen so ziemlich wie in den alten Episoden und ist auch wieder oft mit medizinischen Untersuchungen beschäftigt.

„Founder’s Mutation“ ist zwar keine bahnbrechend spannende, aber immerhin eine sehr abwechslungsreiche „Akte X“-Episode mit einem Mix aus Mystery, Alien-Verschwörung und leichten Horror-Elementen, die nebenbei auch ein wenig das Geheimnis von William, dem gemeinsamen Sohn von Mulder und Scully lüftet, deren gemeinsame Beziehung sich in der neuen Serie ansonsten aber bislang ausschließlich auf die Arbeit beschränkt.

 

Die zehnte Akte X-Staffel läuft seit dem 24. Januar 2016 in den USA auf Fox und startet am 8. Februar in Deutschland auf Pro Sieben. Die einzelnen Episoden gibt es gegen Bezahlung direkt nach der US-Ausstrahlung in der Nacht auf Dienstag bei iTunes oder Amazon im Originalton. Die Blu-ray Disc & DVD-Veröffentlichung erfolgt nach den bisherigen Informationen voraussichtlich im April 2016.

Akte X-Episodenguide – Neue Folgen der zehnten Staffel (2016):

Bildquelle: Fox


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK