News

Kodi: Piraterievorwurf als Grund für Entfernung aus dem Amazon App Store?

Kindle Fire TV Stick Screen 2

Gestern berichteten wir über die Entfernung der beliebten Mediacenter-App „Kodi“ aus dem Amazon App Store für Android Smartphones & Tablets, die sehr plötzlich und ohne Ankündigung seitens der Entwickler erfolgte. Inzwischen lichten sich die Hintergründe, die zur Entfernung der App geführt haben, etwas. Laut einer auf der Website aftvnews.com veröffentlichten E-Mail, die von amazon an die Kodi-Entwickler geschickt worden sein soll, wurde Kodi aus dem Amazon App Store entfernt, da man festgestellt habe, dass die Anwendung für Piraterie oder den illegalen Download von Inhalten genutzt werden könne.

Dieser Vorwurf dürfte sich primär gegen inoffizielle Add-Ons von anderen Anbietern richten, die es ermöglichen, z.B. auf illegale Streaming-Seiten zuzugreifen. Kodi ist zunächst ein Mediacenter für Multimedia-Dateien auf Festplatten oder im lokalen Netzwerk, lässt sich aber durch Add-Ons um verschiedene Streaming-Funktionen erweitern. Die offiziellen Add-Ons, die mit Kodi ausgeliefert werden, erlauben nur den Zugriff auf gängige frei zugängliche Video-Angebote wie z.B. YouTube. Es können aber auch manuell Add-Ons aus anderen Quellen hinzugefügt werden, ähnlich wie amazon auch auf seinen Kindle Fire-Tablets oder dem Fire TV die Installation von Apps ermöglicht, die nicht im offiziellen App Store erhältlich sind. Das unterliegt aber nicht dem Einfluss der Entwickler. Interessant ist auch der zeitliche Zusammenhang der Entfernung von Kodi aus dem Amazon App Store zur fast gleichzeitigen Aufnahme in den Google Play Store. Bei Google hatte man anscheinend keine Probleme mit der Mediacenter-Software.

Erst vor ein paar Monaten hatte Amazon das Kodi-Mediacenter in sein App-Angebot aufgenommen. Dort war die App aber nur für klassische Android Smartphones und Tablets verfügbar. Für amazons Fire TV Box und den Fire TV Stick war Kodi nicht freigegeben und konnte somit nicht direkt installiert werden – obwohl die Software auch per manueller Installation via „Sideload“ einwandfrei auf dem Fire TV läuft, dessen Betriebssystem auf einer leicht veränderten Android-Version basiert.

Der inoffizielle Kodi-Spinoff SPMC mit der ähnlichen Funktionalität ist weiterhin im Amazon App Store erhältlich und war dort sogar bereits zu finden bevor Kodi von amazon offiziell aufgenommen wurde.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK