XXL-SPECIAL: Dali KORE - Höreindrücke und Produktion in Dänemark, Händler-Deutschlandpremiere und ROAST-Award

Hör-Checks in Dänemark

Setup im Dali-Hörraum

Natürlich konnten wir die KORE in Dänemark auch hören, und unter anderem mit folgenden Tracks: "Italian Movie, Portuguese Wine" - Vestbo Trio sowie "My Bass" (Brian Bromberg). Als Endstufen dienten 4 x NAD M23.

NAD-Endstufen

Die M23 ist eine Stereo-Endstufe mit 2 x 380 Watt Dauerleistung und zahlreichen innovativen Verstärkertechnologien: NADs Hybrid-Digitalschaltung und die Purifi Eigentakt-Technologie sind an Bord. Erstmalig wurde die Purifi Eigentakt-Technologie vor zwei Jahren mit dem Streaming-Vollverstärker NAD M33 präsentiert, den wir bereits im Test hatten.

Purifi Eigentakt sorgt für einen exzellenten, reinen Klang, was sich auch messtechnisch entsprechend belegen lässt: Extrem geringe Intermodulationsverzerrungen über den gesamten Frequenzgang und ein extrem geringer Klirrfaktor von lediglich 0,0007 Prozent über die gesamte Leistungsbandbreite sind eindeutige Indikatoren. Hinzu kommt das fast nicht vorhandene Eigenrauschen. Ergänzt werden muss noch, dass mit Purifi Eigentakt ausgestattete Verstärkereinheiten komplett unempfindlich in Bezug auf sich ändernde Lautsprecherlasten reagieren.

Anzeige

NAD M23 von hinten

Die Ausgangsimpedanz ist extrem niedrig, was wiederum zu einem enormen Dämpfungsfaktor führt. In der Praxis bemerkt man dies durch eine über alle Maßen kultivierte, kontrollierte und trotzdem druckvolle Basswiedergabe. Das neue Modell M23 beeindruckt, wie bereits erwähnt, mit enormer Leistungsstärke. Satte 2 x 380 Watt Dauerleistung an 4 Ohm sowie 2 x 520 Watt Impulsleistung an 4 Ohm reichen auch für anspruchsvolle Boxen und große Hörräume aus. Zudem besteht die Möglichkeit zur Brückenschaltung, sollte der Leistungsbedarf noch größer sein. So kann man die M23 dann als Monoendstufe betreiben, erzielt werden bis zu vierstellige Impulsleistungen - sehr hilfreich für den Betrieb an der KORE.  

Kommen wir nun zu den Höreindrücken. 

Die Dali KORE ist tatsächlich bei jedem Pegel äußerst faszinierend unterwegs. Schon bei Zimmerlautstärke entfaltet sie ein großartiges akustisches Aroma. Mit fein dosierter, weitläufiger Räumlichkeit, lebendigem Aufbau jeder musikalischen Facette und einem extrem akkurat gestaffelten Bassfundament kommt das  ungeheure Potential bereits gekonnt zum Ausdruck. Stimmen trägt die KORE Box mit enorm hohem Wiedererkennungswert in den Hörraum. Ganz gleich, ob es sich um männliche oder weibliche Stimmen handelt - die sorgfältige Herausarbeitung auch kleinster Merkmale sorgt hier für absolute Begeisterung. Dass der sehr große Standlautsprecher auch mit einem enormen Tiefgang aufwarten kann und in der Lage ist, enorm komplexe Bassstrukturen mit unerschütterlicher Souveränität abzubilden, ist ein weiteres Merkmal. Jede klangliche Struktur wird mit einer enormen dreidimensionalen Wirkung ausgestattet, die die Akustik für den Zuhörer sozusagen greifbar macht. Die direkte Art, das Signal unverfälscht zu reproduzieren, ermöglicht eine nahtlose Verbindung zwischen Zuhörerschaft und Musik. Der KORE eignet sich für jeden Musikstil, seine über jeden Zweifel erhabene, feine, zugleich kraftvolle Darstellung macht aus jedem Titel ein Erlebnis. 

Fazit

Der Dali KORE Lautsprecher ist ein völlig neu entwickeltes Premium-Produkt, das bekannte Dali-Eigenschaften hinsichtlich Technik und Akustik sowie Verarbeitung auf ein völlig neues Niveau hebt. Wir hoffen, zukünftig die Möglichkeit zu haben, nochmals ausführlich in einen Dali KORE Schallwandler hinein zu hören.

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Carsten Rampacher
Datum: 12. Oktober 2022

Weiter auf: Vorherige Seite

Seiten: 1 2 3 4

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK