XXL-SPECIAL: Dali KORE - Höreindrücke und Produktion in Dänemark, Händler-Deutschlandpremiere und ROAST-Award

Die Konzeption und die Merkmale der Dali KORE

Das dritte Thema widmet sich der KORE in Dänemark. Als wir Dali besuchten, haben wir drei Dinge rund um die Kore notiert:

  • Warum entschied sich Dali, den KORE Lautsprecher zu bauen?
  • Wie wird die KORE im Stammwerk von Dali in Norager, Dänemark, produziert=
  • Wie klang der Edel-Schallwandler im Hörraum bei Dali?

Gehen wir der ersten Frage nach.

Dali Megaline

Was manch einer vielleicht nicht weiß: So ganz unerfahren ist Dali nicht im High End Markt, und wir meinen damit nicht die noch aktuelle Epicon-Baureihe. Dali startete mit verschiedenen Evolutionsstufen der "Megaline" im Jahr 1996. Weitere Entwicklungsstufen führten zur Megaline III, die mit 24 Bass/Midrange-Treibern ausgestattet war und zudem sechs Bändchen-Hochtöner mitbrachte. Im Wesentlichen handelte es sich um einen Zweiwege-Lautsprecher, der aus übereinander montierten Bass-/Mitteltoneinheiten bestand, die um seitlich montierte,m ebenfalls vertikal aufgebaute Hochton-Units ergänzt wurde. Beide Sektionen sind so aufgebaut, dass sie sich wie ein einziges "virtuelles Chassis" verhalten, das sich vom Boden bis zur Decke erstreckt. Jeder Kanal besteht aus drei identischen Modulen, die aufeinander getürmt sind. 2007 kostete das Stereo-Paar 35.000 EUR. Ok, keine KORE-Dimensionen, aber schon "viel Holz für viel Holz". 

Die KORE wurde tatsächlich zur Serienreife entwickelt

Anzeige

Basierend auf diesen Traditionen, entschloss man sich, die KORE zur Serienreife zu bringen. um mit Stolz und Können das zu perfektionieren, für das Dali steht. Typische KORE Basiseigentschaften sind:

SMC-Material

  • Balanced Drive SMC-Technologie: Das patentierte Balanced Drive SMC von DALI ist eine Kombination aus der zweiten Generation der zahlreichen Lautsprecherserien (aktuell ab Oberon) der vergangenen Jahre eingesetzten SMC-Technologie (Soft Magnetic Compound) mit dem Konzept des symmetrischen Antriebs durch zwei Schwingspulen. Aufgrund der Tatsache, dass sich bei dieser aufwändigen Konstruktion stets eine Schwingspule durch das Magnetfeld nach innen und die andere nach außen bewegt, heben sich die richtungsabhängigen Nichtlinearitäten gegenseitig auf. Das Resultat ist eine enorme Reduzierung der Verzerrungen, insbesondere der der subjektiv als ermüdend empfundenen und unmusikalischen Obertöne ungerader Ordnung.

Hybrid-Hochtöner und neu entwickelter Mitteltöner

  • EVO-K Hybrid-Hochtöner: Der neue, besonders EVO-K Hybrid-Hochtöner ist eine Weiterentwicklung des Hybrid-Hochtonmoduls aus der DALI EPICON Serie. Das System verfügt über eine neue, im eigenen Haus gefertigte 35 mm-Hochtonkalotte und ein aunfwändig weiter optimiertes Bändchen. Durch den nach unten erweiterten Übertragungsbereich ermöglicht das Modul einen fließenden Übergang zum Mitteltöner, kleinere Verzerrungen und eine reduzierte Leistungskompression.
  • Eigens neu entwickelter Mitteltöner: Der DALI KORE Mitteltöner ist das erste, gezielt für die Wiedergabe des Mitteltonbereichs entwickelte Lautsprecherchassis des dänischen Herstellers. Der von Grund auf neu konzipierte 18 cm (7‘‘) große Treiber realisiert eine extrem natürliche Wärme und musikalische Kohärenz im wichtigen Mitteltonbereich. Überdies zeichnet er sich durch eine Reihe von technologischen Innovationen aus, darunter eine neu gestaltete Version von DALIs charakteristischer Holzfasermembran, Balanced Drive SMC, einem leistungsstarken und kompakten Neodym-Magneten, kürzere Schwingspulen sowie eine besonders schmale und massearme Sicke.

Einer der Basstreiber

SMC 2 Magnetmaterial wird überall verwendet

  • SMC-Basstreiber: Mit 11,5 Zoll ausnehmend groß und riesigem Ferritmagnetsystem. Natürlich kommt SMC-Magnetmaterial der zweiten Generation zum Einsatz. Doppelte Voice Coil, eine duale Zentrierspinne, eine neue Honeycomb Sandwich-Membran (zweilagiges Papier/Holzfaser) sowie Ringe aus Aluminium, die den magnetischen Fluss stabilisieren.

Terminals

  • Neuartige Frequenzweiche mit SMC Core Induktoren: In der Frequenzweiche der Dali KORE kommen neben hochwertigen Luftspulen neu entwickelte Spulen mit einem Kern aus SMC Gen-2 zum Einsatz. Im Vergleich zu Standard-Luftspulen ermöglicht diese Technologie ganz besonders bei hohen Induktivitäten einen geringeren Gleichstromwiderstand, einen kürzeren Signalweg plus eine geringere Anfälligkeit für Übersprechen zwischen den Spulen. Darüber hinaus gewährleistet SMC Gen-2 hervorragende, extrem verlustarme Filtereigenschaften.

Anzeige


Detail am Gehäuse

Standfuß im Detail

  • Extrem aufwändiges Gehäuse: Die Kombination verschiedener, präzise auf die jeweiligen Aufgabenbereiche abgestimmter Materialien ermöglicht die Konstruktion eines sowohl optisch wie technisch hoch entwickelten Gehäuses. So stammt das geschwungene Holzlaminat mit glänzendem Amara-Ebenholzfurnier und kontrastierendem, strukturiertem Finish direkt aus der Welt des Luxusmöbeldesigns. Die aus Aluminiumdruckguss gefertigte Frontwand für die Hoch- und Mitteltöner und die strukturellen Verbundwerkstoffe bieten mehr Designfreiheit und eine hochfeste Plattform für die Treiber. Und der 34 kg schwere Sockel aus zementbasiertem Harzverbundstoff ist eine solide Grundlage für das beträchtliche Gesamtgewicht des Lautsprechers von 160 kg. Nirgendwo bei der KORE finden sich parallel verlaufende Oberflächen beim Gehäuse, es gibt keine sichtbaren Schrauben, und eine Frequenzweiche außerhalb des eigentlichen Gehäuses.
  • Mühelose, authentische Klangwiedergabe im Verhältnis 1:1 eingehendes Signal/Signalreproduktion: Die Dali KORE stellt Musik so originalgetreu wie möglich dar. Es gibt nahezu keine Verzerrungen oder Verfärbungen, nichts wird hinzugefügt, nichts wird weggenommen. Es handelt sich gleichsam um die ultimative Umsetzung von Dalis Prinzip einer möglichst verlustarmen Wiedergabe. Vom leisesten Atemzug über die Anschlagdynamik eines Pianos bis zum orchestralen Kompletteinsatz gibt die Dali KORE jede musikalische Nuance in höchster Authentizität und mit scheinbar unendlicher Dynamik wieder – und das bei praktisch jeder Lautstärke.
  • Hergestellt in Dänemark: Die Produktion der Dali KORE erfolgt vollständig in Dänemark. Von der Fertigung der Lautsprecherchassis und Frequenzweichen bis hin zur Gehäusekonstruktion und Lackierung entsteht die Dali KORE ausschließlich in den Produktionsstätten von Dali oder von lokalen, spezialisierten Herstellern in Mitteldänemark. Dazu gleich mehr. 
  • Pro Woche werden in Dänemark zwei Paar Kore gefertigt

Anzeige
Weiter auf: Vorherige Seite Nächste Seite

Seiten: 1 2 3 4

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK