News

DAB+: Neue Digitalradio-Sender in Norddeutschland vor dem Start

Der NDR hat seine Ausbaupläne für den digitalen Rundfunk (DAB+) 2021 aktualisiert. In den folgenden weiteren Regionen sollen in den nächsten Monaten die NDR-Radio-Programme auch via DAB+ verbreitet werden:

Sommer 2021

  • Region Weserbergland-Süd (Polle, Holzminden, Boffzen, Uslar)
  • Region Ostholstein (Ahrensbök, Eutin, Oldenburg i.H., Burg auf Fehmarn)
  • Region Südharz (Bad Sachsa, Bad Lauterberg, Herzberg a. Harz)
  • Region Bremen-Ost (Osterholz-Scharmbeck, Oyten, Achim, Syke) (seit 02.07. auf Sendung)

Herbst 2021       

  • Region Nordharz (Langelsheim, Goslar, Bad Harzburg, Vienenburg)
  • Region Malchin (inkl. Teterow, Thürkow, Neukalen, Stavenhagen)        

Ende 2021

  • Region Bad Segeberg 
  • Region Sternberg (inkl. Dabel)

Weitere Regionen befinden sich für den Aufbau ab 2022 in der Planung. Genaue Termine zur Aufschaltung nennt der NDR noch nicht. Zu einzelnen Standorten wird auf der NDR-Website aber zumindest bereits ein ungefährer Zeitraum genannt. Auf der Website des NDR findet man auch bereits eine Netzabdeckungskarte, die den geplanten Ausbau bis Ende 2021 zeigt. Demnach sollte bis Ende des kommenden Jahres ein nahezu flächendeckender Empfang von DAB+ in Norddeutschland möglich sein, in den meisten Regionen sogar innerhalb von Wohnungen.

Im Unterschied zu den beiden privaten Digitalradio-Bundesmuxen, die bereits jetzt in vielen Teilen Norddeutschlands zu empfangen sind, hat der NDR erst später mit dem Ausbau seines eigenen Sendernetzes für DAB+ begonnen.

Über dieses werden derzeit die Programme NDR 1, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info, NDR Info Spezial, N-JOY, NDR Blue und NDR Plus ausgestrahlt.

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK