News

Onkyo: Neue AV-Receiver TX-NR535 mit Ultra HD/60 Hz-Support via HDMI und TX-NR636 mit HDCP 2.2

Onkyo TX-NR535 Front Seitlich3

Onkyo hat seine ersten beiden AV-Receiver mit HDMI 2.0 und Ultra HD/4k-Unterstützung mit 60 Hz angekündigt. Den Anfang machen die neuen Onyko-Einstiegsmodelle TX-NR535 und TX-NR636. Für weitere Zukunftssicherheit sorgt beim TX-NR636 auch die Unterstützung des HDCP 2.2-Standards, da bei den meisten kommerziellen UHD-Inhalten davon auszugehen ist, dass diese diese neue Version des Kopierschutzes voraussetzen werden.

Der TX-NR636 leitet Ultra HD-Signale nicht nur weiter sondern verfügt auch über einen „Qdeo“-Scaler, um niedriger aufgelöste Video-Inhalte auf Ultra HD hochzuskalieren. Auch beim Ton setzt Onkyo auf die Unterstützung vieler hochauflösender Formate wie 5,6 MHz DSD, Dolby TrueHD/DTS HD MA, 192 kHz/24-Bit FLAC und WAV sowie ALAC bis 96 kHz und 24-Bit Tiefe.

Die Steuerung via Smartphone/Tablet ist mit der Onkyo Remote App 2 möglich. Musik aus dem Internet kommt ausserdem via Spotify, Deezer, AUPEO! und TuneIn auf die Receiver. Die Unterstützung für Spotify Connect soll im Laufe dieses Jahres per Firmware-Update hinzugefügt werden.

Die Onkyo AV-Receiver TX-NR535 und TX-NR636 sollen im April zu Preisen von 449 bzw. 549 EUR in den Handel kommen. Beide Receiver werden in Schwarz und Silber angeboten.

 

Gröbenzell, 17. März 2014. Zwei Neuzugänge weisen den Weg für Onkyos aktuellste Receiver-Generation: Das 5.2-Kanal Modell TX- NR535 setzt mit HDMI spezifiziert für 4K/60 Hz, integriertem WLAN und Bluetooth sowie hochauflösendem Netzwerk-Audio in der Einstiegsklasse Zeichen. Der 7.2-Kanal TX-NR636 geht mit der Unterstützung des neuesten DRM-Kopierschutzstandards HDCP 2.2 noch einen Schritt weiter.

Premiere für HDMI mit 4K/60 Hz und HDCP 2.2

Im Bereich Unterhaltungselektronik ist Onkyo der erste Hersteller, der die 4K/60 Hz-Fähigkeit in einen AV-Receiver integriert – und damit den Weg für die Wiedergabe von Ultra HD-Video mit absolut ruckelfreien 60 Bildern pro Sekunde ebnet. Hervorragende Neuigkeiten unter anderem für alle Gaming-Fans, die ihre 4K/60 Hz- Abenteuer nun zusätzlich mit spannungsgeladenem Surroundklang bereichern können. Aber auch Heimkinoliebhaber, deren TV-Geräte noch kein Ultra HD unterstützen, sind damit bestens für den Einstieg in die 4K-Zukunft gerüstet.

Doch damit nicht genug an Weltpremieren: Der TX-NR636 wird als erster AV-Receiver zudem HDCP 2.2-kompatibel sein.

Dieser neue DRM-Kopierschutzstandard spielt zukünftig bei hochwertigen 4K-Filmen, 4K-Streaming über Internet Service Provider und UHD-Übertragungen (terrestrisch und über Satellit) eine Rolle. Nicht-HDCP 2.2-kompatible AV-Receiver können diese Inhalte entweder gar nicht abspielen oder konvertieren sie auf Standard-Auflösung. Für anspruchsvolle Heimkino-Liebhaber mit Freude an Premium-Inhalten ist die Unterstützung von HDCP 2.2 daher ein “Muss” auf der Ausstattungsliste.

Kraftvoller, dynamischer Klang

Sowohl der TX-NR535 als auch der TX-NR636 wurden eigens auf die Unterstützung hoher Ströme abgestimmt: Sie garantieren die unmittelbare, verzögerungsfreie Verfügbarkeit von Energie und sind zum Ausgleich von Impedanzschwankungen und dynamischer Peaks von entscheidender Bedeutung.

Beiden Modellen gemeinsam sind auch ein massiver, maßgeschneiderter Transformator, extra-große Kondensatoren und diskrete, verzerrungsarme Verstärker – sowie die Fähigkeit, DTS-HD Master Audio und Dolby TrueHD Soundtracks in raumfüllender Brillanz wiederzugeben. Der TX-NR636 glänzt darüber hinaus noch mit einer dreistufigen invertierten Darlington-Schaltung für die Front- und Center-Kanäle.

Unverkennbar Onkyo, sowohl beim TX-NR535 als auch beim TX-NR636: Ein klarer, voller Klang mit exakt definierten Mitten und schnellem, druckvollem Bass – als Ergebnis akribisch genauer Maßarbeit im Soundlabor.

Wie gemacht für High Resolution-Audio

Bei soviel Liebe zum akustischen Detail ist es kein Wunder, dass Onkyo sich auch der hochauflösenden Musik voll und ganz verschrieben hat. So spielen die beiden neuen Receiver-Modelle fast alle High Resolution-Formate ab – einschließlich 5,6 MHz DSD, Dolby® TrueHD, 192 kHz/24-Bit FLAC und WAV sowie ALAC bis 96 kHz und 24-Bit Tiefe. Musik auf Smartphones oder Tablets kann über WLAN zum Heimkino gestreamt werden. Mithilfe der kostenfrei erhältlichen Onkyo Remote App 2 und DLNA® lassen sich HiRes-Tracks ganz einfach innerhalb des Netzwerks lokalisieren und streamen – ebenso Millionen von Tracks beliebter Musikdienste wie Spotify, Deezer, AUPEO! und TuneIn. Die Unterstützung für Spotify Connect wird im Laufe dieses Jahres per Firmware-Update hinzugefügt werden. Dank Spotify Connect können Abonennten Inhalte aus der Spotify-Musikbibliothek direkt auf den Receiver streamen – via Spotify App.

Um das kabellose Musikhören noch eine Spur vielfältiger und bequemer zu machen, kommen die beiden neuen Modelle mit integriertem Bluetooth auf den Markt – zusammen mit Onkyos Advanced Music Optimizer DSP (Digitaler Signalprozessor), der die Qualität von komprimierten Audioformaten erheblich verbessert.

Beim TX-NR636 wurde zudem die Audio-Rechenleistung von einem auf zwei 32-Bit Signalprozessoren erweitert, um hochauflösende Formate wie Dolby® True HD, DTS-HD Master Audio und 5.6 MHz DSD besonders reibungslos dekodieren zu können.

Einfache Bedienbarkeit für Musikliebhaber jeden Alters

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht: Von der ersten Installation bis hin zum Alltagsbetrieb setzt die neue Receiver-Generation auf möglichst einfaches uns stressfreies Handling. Onkyos eigenentwickeltes Kalibrierungssystem AccuEQ stimmt den Surroundklang optimal auf die individuelle Raumakustik und das vorhandene Lautsprecher-Setup ab.

Dank der Overlay-Bildschirmanzeige können Anpassungen schnell und ohne Unterbrechung des Programms vorgenommen werden. Alle wichtigen Steuerungsfunktionen stehen darüber hinaus auch auf der Remote App zur Verfügung, bis hin zum Einschalten aus dem Hybrid-Standby.

Vollgepackt mit praktischen Features und Anschlüssen

Mit sechs rückwärtigen HDMI-Eingängen, einem HDMI/MHL-Eingang auf der Vorderseite und zwei HDMI-Ausgängen lässt der TX-NR636 kaum Wünsche offen. Eine MM-Phonostufe ermöglicht die Verwendung eines Plattenspielers, während die endstufengestützte Zone 2 die verteilte Audiowiedergabe in einem weiteren Raum unterstützt. Über entsprechende Zuordnung nicht verwendeter, hinterer Surround-Kanäle ist auch ein Bi-Amping der Front-Lautsprecher möglich.

Ebenfalls mit an Bord: Dolby® Pro Logic ® IIz 7.1-Kanal-Upmixing und QdeoTM Upscaling-Technologie – letztere konvertiert Videos mit geringer Auflösung (zum Beispiel von älteren Spielkonsolen oder DVDs) hoch auf 1080p/4K.

Der TX-NR535 nennt sechs rückwärtige, 4K/60Hz fähige HDMI Eingänge und einen HDMI-Ausgang sein Eigen, womit er 4K/60-Hz Inhalte an ein kompatibles Display weitergeben kann.

Beide Receiver verfügen über einen USB-Eingang, der die meisten auf Flash-Memory-Sticks gespeicherten, verlustfreien Audioformate unterstützt.

Zukunftsweisende Ausstattung schon im Einstiegslevel

Als HiFi-Veteran legt Onkyo die Messlatte in punkto Ausstattung und Klang wieder einmal höher: Die neuen Receiver-Modelle vereinen die Technologien der Zukunft mit echter High-Fidelity-Leistung und hohem Bedienkomfort – und das zu einem erschwinglichen Preis.

*Bei Modell TX-NR636 wird HDMI mit 4K/60 Hz die rückwärtigen HDMI-Eingänge 1-4, den vorderen Eingang und beide Ausgänge unterstützt. HDCP 2.2 wird bei Eingang HDMI 3 und Main Out unterstützt.

|

Weitere News
  ZURÜCK