XXL-TEST: Aktiver Subwoofer Velodyne Acoustics Digital Drive 15 Plus - Bass-Gigant, der mit Sorgfalt in Hamburg zusammengesetzt wird

Ein ganzer Tag mit dem Velodyne DD15+ - einem aktiven Subwoofer der Spitzenklasse. Audio Reference in Hamburg hat nicht nur äußerst exklusive, werstabile und hochwertige HiFi- und Mehrkanal-Brands im Vertrieb. CEO Mansour Mamaghani ist auch für Velodyne Acoustcis und die Produktion erstklassiger Subwoofer direkt in Hamburg zuständig. Wir hatten die Gelegenheit, den pro Stück 6.900 EUR kostenden DD15+ zu begleiten. Von der Endmontage der hochwertigen Komponenten, die von Hand erfolgt, über das Durchmessen bis zu einem ausführlichen Test im Hörraum. Hier einige Eckdaten vorab: High-Performance-Chassis mit sechsfachen, handgewickelten Schwingspulen, digitale Membrankontrolle mit 16.000 Abtastungen pro Sekunde, hochpräzise Einmessautomatik mit Software-Anbindung zur Feinanpassung-  und natürlich ein eistungsfähiger Verstärker mit 1.250 Watt RMS und 3.000 Watt Impulsleistung. Der Membran-Konus besteht aus Fiberglass Rohacell-Laminat – enorm steif, belastbar, trotzdem leicht. Die unterste Grenzfrequenz liegt mit 15 Hz im subsonischen Bereich.

Das Gehäuse

Im Audio Reference-Headquarter kommt alles zusammen, was es braucht, um den den Bass-Boliden "zum Leben zu erwecken". Das Gehäuse kommt aus Osteuropa und ist überdies gegen rund 500 EUR Aufpreis in jeder RAL-Farbe lieferbar. Vorn gibt es Wandstärken von 5 cm, beim Rest sind es 2,5 cm - Garant für höchste Stabilität und Vibrationsarmut im Betrieb

Hochsolides Gehäuse mit hohen Wandstärken und aufwändigen Innenverstrebungen (Rückseite)

Hier die Vorderseite

Blick ins Innere. In die vier Löcher kommen später starke Schrauben, die den 38 Zoll-Treiber im Betrieb mit absichern

Hohe Stärken auch bei den inneren Verstrebungen

Anzeige

Hier noch ein detaillierter Blick

Im Inneren des Gehäuses gibt es keine stehenden Wellen durch die sich nach hinten verjüngende Gehäuseform, die zudem eine leichte Krümmung aufweist. Die Hochglanzlackierung wurde äußerst sauber aufgebracht und eine hat demnach eine enorme Tiefenwirkung. Auch das vorsichtige Befühlen der Oberfläche zeigt: Hier ist Hochwertigkeit Trumpf. 

Das Chassis

38 cm Basstreiber mit enorm starkem Magnetantrieb

Im Detail

Oben auf der Aufnahme sieht man ein Kabel. Das gehört zum bereits eingangs erwähnten System, welches den Zustand der Membran permanent hochpräzise überwacht. Der Sensor misst hinter der Staubschutzkappe den Druck und die Bewegung der Spule und gibt die Informationen an die Prozessor-Eingangsstufe weiter, damit das DSP stets in exakt richtiger Art und Weise alle Vorgänge rund ums Chassis kontrollieren kann. Die Chassis werden in USA zusammengebaut und dann nach Hamburg gebracht, wo sie unter größer Sorgfalt ins Gehäuse eingebaut werden.

High Tech-Membran

Anzeige


Im Detail

Das enorm leichte, steife Membranmaterial stellt sicher, dass der DD15+ auch bei enormer Lautstärke stets souverän agiert.

Anschlüsse, Endstufen und Elektronik

Anschlussfeld

Teil der Anschlüsse im Detail

Anzeige

Ann Anschlüssen ist absolut alles vorhanden: XLR, Cinch, Lautsprecherkabel-Anschlüsse für den klassischen Subwoofer-/Satelliten-Betrieb. Der Video-Output ist für den direkten Anschluss an einen Monitor für die EQ-Funktionen. 

Endstufe im Überblick. Besonders sensible Bauteile sind durch ein extra Metallgehäuse perfekt gegen Störungen geschützt

Elektrolyt-Kondensatoren

Layout im Detail mit extrem leistungsfähigen Gleichrichter /rechts oben im Bild

Die Endstufen kommen aus den USA, zudem wird jede Endstufe von Hand selektiert.Bei den enormen Leistungswerten - bis zu 3.000 Watt Impulsleistung - muss man natürlich mit Premium-Bauteilen wie einem extrem leistungsfähigen Gleichrichter arbeiten, um solche Performance auch in langzeitstabiler Qualität zu garantieren. 

OSD

 Man kann mittels es EQs unterschiedliche Presets anlegen

Unfassbar viele Parameter können verändert werden

 

Integriert ist auch eine Raumkorrektur. Hier gibt es zwei Optionen. Entweder man verwendet die Auto-Raumkorrektur, hier passt sich der DD15+ automatisch an die akustischen Gegebenheiten am Aufstellungsort an. Oder aber man agiert manuell, mit einer schier nicht enden wollenden Anzahl an Parametern, die man selbst justieren kann. Hier sollte man allerdings schon recht versiert sein in Bezug auf akustische Grundkenntnisse. Wer weniger Ahnung hat, misst den DD15+ lieber per Automatik ein.

Hochwertigesw Mikrofon

Im Detail

Das gesamte Zubehör

Die Fernbedienung liegt gut in der Hand

Software

Ein sehr hochwertiges Messmikrofon, zudem PC-Software wird natürlich mitgeliefert. Ein entsprechender Testtongenerator ist eingebaut, in Verbindung mit dem Mikrofon wird eingemessen. Man kann die Einmessung über ein OSD an einem angeschlossenen Monitor sehen oder sie mittels PC durchführen, ebenso ist dies der Fall, wenn man selbst Hand anlegen möchte. 

6 Presets, bis ins Detail individuell konfigurierbar, stehen zur Verfügung. Das reicht auch sehr versierten Anwendern. Man kann so Presets z.B. für Gaming, Actionfilme oder klassische Musik erstellen und hat im übertragenen Sinne bis zu „6 unterschiedliche Subwoofer in einem“.

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK