News

Große Ultra HD-Fernseher werden in Deutschland immer beliebter

Quelle: gfu / HEMIX

Die Umsätze mit Fernsehgeräten in Deutschland sind im zweiten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um knapp 1% gestiegen, die Stückzahlen sind aber mit 18,5% rückläufig. Die Umsatzsteigerung ist laut Angaben der gfu Consumer & Home Electronics GmbH auf einen Anstieg des Durchschnittspreises um 24% auf 657 Euro zurückzuführen.

Der Anstieg des Durchschnittspreises hat laut gfu zwei Ursachen: Zum einen ist je nach Kategorie der Preis im Handel zwischen 6 und 8% gestiegen, zum anderen wurden besser ausgestattete Fernseher gekauft. Zu 75% handelte es sich bei im zweiten Quartal 2021 verkauften TVs um UHD-Geräte mit einer Bilddiagonale von 55 Zoll und größer. Der Anteil von Smart TVs liegt bzgl. der Stückzahlen inzwischen bei 93%. Mit Sprachsteuerung sind 76% der verkauften Geräte ausgestattet.

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK