News

Gordon Brown wird Opfer des Regionalcodes

Auch für Staatsmänner gibt es keine Ausnahmen: Bis heute hält die Filmindustrie an ihren Regionalcodes für DVDs fest. Während Blu-ray Discs aus den USA sich vielfach auch auf europäischen Playern abspielen lassen, werden DVDs weiterhin recht restriktiv mit dem Regionalcode 1 ausgestattet.

Das musste jetzt auch kürzlich der britische Premierminister Gordon Brown erleben, der von seinem amerikanischen Amtskollegen Barack Obama bei einem Staatsbesuch ein Geschenk in Form einer DVD-Sammlung mit 25 amerikanischen Filmklassikern aus den USA erhielt und laut einem Bericht des "Telegraph" auf seinem DVD-Player nur den Warnhinweise "Wrong Region Code" zu sehen bekam.

Wie Gordon Brown und Barack Obama dieses Problem jetzt lösen werden, ist nicht bekannt. Aber vielleicht hat Brown ja auch Glück und besitzt einen DVD-Player, der sich mit ein paar Tricks codefree schalten lässt.

 

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK