News

Disney streicht "Star Wars"-Kinofilme zusammen

Disney hat laut Informationen von "Variety" gleich mehrere geplante "Star Wars"-Kinofilme wieder gestrichen. Dabei soll es sich um "Rogue Squadron" von "Wonder Woman"-Regisseurin Patty Jenkins und einen "Star Wars"-Film von Marvel-Chef Kevin Feige handeln, der ebenso wie "Die letzten Jedi"-Regisseur Rian Johnson noch mit vielen anderen Projekten zu beschäftigt ist.

Offiziell ist der nächste "Star Wars"-Kinofilm erst für den 17.12.2025 geplant und Lucasfilm hat bislang noch keine Ankündigung gemacht, um welchen Film es sich dabei handeln soll.

"Variety" hält einen "Star Wars"-Film von "Thor: Love and Thunder"-Regisseur Taika Waititi oder der "Ms. Marvel"-Regisseurin Sharmeen Obaid-Chinoy für mögliche Kandidaten, die sich Quellen zufolge noch in Entwicklung befinden sollen. Es wird aber erwartet, dass Lucasfilm zur "Star Wars Celebration" in London am 7. April seine Pläne für die Zukunft der "Star Wars"-Kinofilme vorstellen könnte.

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK