News

Disney+ erschwert das Binge Watching

Disney produziert für seinen neuen Streaming-Dienst Disney+ zahlreiche exklusive Filme und Serien. Nicht nur durch den Focus auf Familien-Unterhaltung sowie viele exklusive Marvel und Star Wars-Inhalte wird sich Disney von der Konkurrenz unterscheiden, sondern auch mit der Art, wie die Inhalte veröffentlicht werden. Denn während das "Binge Watching" bei Amazon Prime Video und Netflix kultiviert wird, indem neue Serien-Staffeln oft direkt zum Start mit allen Episoden zum Abruf bereit stehen, will Disney laut US-Medienberichten neue Episoden wochenweise veröffentlichen wie es auch bei TV-Sendern in der Vergangenheit üblich war.

Ob das nur eine Strategie ist, um die Attraktivität der teilweise sehr aufwendigen aber am Anfang noch nicht sehr zahlreichen Neuproduktionen wie die Star Wars-Serie "The Mandalorian" über einen längeren Zeitraum zu erhalten oder es darum geht, die Nutzer davon abzuhalten, Abos nur dann zu aktivieren sobald eine neue interessante Staffel veröffentlicht wird, ist nicht bekannt. Zumindest sorgt Disney mit dem wöchentlichen Veröffentlichungsturnus dafür, dass es auch zum für das Frühjahr 2020 erwarteten Start von Disney+ in Deutschland noch genügend frische Inhalte geben wird.

Disney+ soll am 12.11.2019 in den USA für 6,99 USD pro Monat und in Kanada und den Niederlanden starten. In den Niederlanden soll Disney+ 6,99 EUR pro Monat oder 69,99 EUR pro Jahr kosten. Das Abo beinhaltet vier parallele Streams inklusive Ultra HD und HDR sowie Dolby Atmos sofern verfügbar.

Disney+ kann mit Apple iOS auf dem iPhone und iPad, Apple TV, Android, Android TV, Roku, Xbox One und der PlayStation 4 genutzt werden. Ausserdem soll auch Chromecast-Streaming unterstützt werden. Amazon Fire TV gehört bislang noch nicht dazu.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK