News

"Das Boot"-Regisseur Wolfgang Petersen ist tot

Wolfgang Petersen ist tot. Der deutsche Regisseur von Kino-Hits wie "Das Boot" und "Air Force One" ist in den USA bereits am 12.08.2022 im Alter von 81 Jahren an einer Krebs-Erkrankung verstorben.

Petersen war in Deutschland ab Mitte der 60er Jahre vor allem als TV-Regisseur bekannt bis ihm 1981 mit dem Oscar-prämierten Weltkriegs-Drama "Das Boot" der internationale Durchbruch gelang. 1984 folgte der nächste große Erfolg mit der Verfilmung von Michael Endes "Die unendliche Geschichte".

In Hollywood drehte Petersen zunächst kleinere Filme wie "Enemy Mine" und "Tod im Spiegel" bis er mit "In the Line of Fire", "Outbreak" und "Air Force One" mit großen Stars wie Clint Eastwood, Dustin Hoffmann und Harrison Ford zusammenarbeitete. Als Produzent war Petersen auch an den Filmen "Red Corner", "Instinkt" und "Der 200 Jahre Mann" beteiligt.

Mit dem George Clooney-Drama "Der Sturm" beschäftige sich Petersen auch mit ernsteren Themen und in den 2000er Jahren beendete er seine Hollywood-Karriere mit "Troja" und "Poseidon".

Wolfgang Petersens letzen Kinofilm "Vier gegen die Bank" (2016) drehte er wieder in Deutschland. Dabei handelte es sich um ein Remake des gleichnamigen Films, den er bereits 1976 fürs deutsche Fernsehen gedreht hatte.

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK