SPECIAL: Was wird 2018 bei der Ultra HD-TV-Technik wichtig?

Was wird bei der 2018er Generation bei Ultra HD-TVs wichtig? Lohnt sich der Kauf eines 2018er Modells? Wir geben einen Überblick, was auf uns zukommt.

Philips P5 CPU

Philips P5 Engine

LG a9 CPU

LG Alpha9

Panasonic FZW954 CalMAN

Panasonics 2018er OLEDs der Baureihe 954 mit dem neuesten Studio HCX Bildprozessor und CalMan-Kompatibilität 

2018 Samsung Q9FN3

2018er Samsung Q9 mit der "Q Engine"

Sony_KD_100_ZD9_front2

Der Sony ZD9 war Sonys erstes Modell mit X1 Extreme Processing

  • Extrem leistungsstarke Chips und Bild-Prozessoren: Seit 2016 arbeitet Sonys X1 Extreme in den großen Modellreihen, und schon 2017 überraschte uns Philips mit dem überaus Performanzen P5 Bildprozessor. Samsung und LG ziehen mit extrem leistungsfähigen Prozessoren nach (LG: Alpha9, Samsung: Q Engine). Panasonic präsentierte die neueste Evolutionsstufe des Studio HCX Bildprozessors und macht die Top-Serien 954 und 804 (OLED) für perfekte Bildgüte überdies CalMan-Ready. 

2018 Samsung Premium UHD NU8009

Auch Samsungs neue Premium UHD TVs unterstützen HDR10+

Panasonic LCD 2018 785 Front

Bei Panasonic - im Bild der gigantische 85-Zöller TX-FXW785 - ist der HDR10+ Support 2018 auch gegeben 

Philips PQ Chart

HDR10+ bei Philips in den LCD-Serien 8303/8503 und in den drei OLED-Baureihen 803/873/973

  • HDR10+: Der dynamische, offene und lizenzfreie HDR-Standard findet immer stärkere Unterstützung. Panasonic und Samsung rüsten praktisch sämtliche 2018er Ultra HD-TV-Modelle mit HDR10+ aus. Philips gesellt sich noch im Laufe des Jahres dazu und bietet ebenfalls TVs mit HDR10+ Support an. Bleibt abzuwarten, wie sich LG und Sony verhalten. Hier steht als dynamisches HDR-System Dolby Vision bereit. 

2018 Samsung Q9FN2

Samsung Q9F 2018 mit 2.000 Nits maximaler Helligkeit

  • Keine neuen schwindelerregenden Nit-Werte: Weiterhin etablieren sich bei bestimmten LCD-TV-Baureihen (Samsung) 2.000 Nits als Spitzenwert. Gute OLEDs schaffen ca. 1.000 Nits. Somit gibt es keine neuen Höhenflüge, die aber auch praktisch niemand braucht. Selbst ein aktueller OLED ist unter allen Situationen in der Praxis meist hell genug.

2018 Samsung Q8CN

Nur Samsung bietet von den "ganz Großen" noch Curved-TVs an

Sony_Curved_2015_UHD

Die Curved-Zeiten von Sony, hier in Modell von 2015, sind längst vorbei

  • Das Ende der Curved-Ultra HD-TVs setzt sich weiter fort. Nur noch ein minimaler Bestand auf dem Markt.

LG_Signature_OLED_TV_W_gesamt

Der LG Signature OLED TV W von 2017 wurde im 77-Zoll-Format für rund 9.000 EUR feil geboten, das war ein Schnäppchen der Sonderklasse

  • OLEDs fallen weiter im Preis. Beispiel: 2018 bietet LG erstmals einen 77 Zoll-OLED für 9.999 EUR UVP an. Zwar wurden vor kurzer Zeit 2017er 77-Zöller für knapp 9.000 EUR angeboten, die ursprüngliche UVP war hier aber 19.999 EUR. Nimmt man dies als Grundlage, wird es möglich sein, einen 77-Zöller, der einst 9.999 EUR kostete, als Sonderangebot im Verlauf von 2018 für 6.000 bis 7.000 EUR zu bekommen. 

panasonic_tx_75exw784

Die 2017er Baureihe EXW784 von Panasonic hat noch 3D unterstützt

  • Leider ist auch die 3D-Ära endgültig vorbei. Zwar nicht im Herzen der 3D-Freunde, aber bei praktisch allen großen Herstellern. Bot z.B. Panasonic mit der EXW78er Baureihe 2017 noch einen "letzten Hafen" für 3D-Bildliebhaber an, ist es bei den 2018er Modellen nun auch vorbei. Wer einen 3D-fähigen TV sucht, sollte jetzt schnell zuschlagen und noch ein Auslaufmodell ergattern. 

Sony_KD55X8505_fernbedienung2

Sony Remote mit Mikrofon

25_Philips_2018_remote

Philips Remote, speziell für Google Assistant

  • Integration von Sprachsteuerungen. Bei Android-basierten TVs, wie z.B. von Sony oder Philips, ergänzt Google Assistant das Feature-Sortiment. Rudimentär, aber noch nicht komplett, funktioniert Google Assistant jetzt schon bei Sony (Test XF90) in der Praxis. Philips hat schon entsprechende Demos präsentiert. Unterschiede finden sich dennoch: Während Sony das für die Verwendung erforderliche Mikrofon in die klassische Fernbedienung integriert hat, wurde von Philips extra eine neue staubförmige Fernbedienung mit wenigen Tasten und Mikrofon entwickelt. Panasonic und LG möchten beide Systeme, also Amazon Alexa und Google Assistant, integrieren. Bei Samsung warten wir auf Bixby. 

LG-W8-ThinQ-AI-1024x576

LG ThinQ

Samsung Smart Things1

Samsung Smart Things App

  • Setup/Steuerung/Vernetzung des TVs per Smartphone: Ganz gleich, ob bei den neusten Android TV Plattformen oder mittels der "Smart Things" (Samsung) / ThinQ (LG) App: Die Vernetzung, Installation und Steuerung des TVs per Smartphone wird immer wichtiger, mit eingebunden die Kommunikation mit anderen "Smart Devices" im Haushalt. 

25_Philips 973_detail2

Philips 973 OLED mit 6.1-Soundbar-Soundsystem

LG 77W8 Soundbar

Soundbar beim LG 77W8

Sony Bravia OLED Back2

Immer mehr Sony Bravia OLEDs mit "Acoustic Surface" Technologie

Panasonic 2018 OLED 954 front

Panasonic OLED-Serie 954 mit von Technics optimierter Soundbar 

  • "Guter Sound setzt sich fort": Schon seit 2016 klingen Ultra HD-TVs immer besser. Ein Trend, der sich auch 2018 fortsetzt. Zwar gibt es keine neunen revolutionären Technologien, aber die hochwertige Soundtechnologie der Ober- und Luxusklasse setzt sich in der oberen Mittelklasse fort. besonders aufwändige Systeme in Soundbar-Optik gibt es z.B. von Philips, LG oder Panasonic.

LG_2018_Soundbar

LG bietet zahlreiche Hightech-Soundbars an

2018 Samsung Soundbar HW-NW700

Die HW-NW700 ist Samsungs Highlight

CES 2018 Sony ZF9

Top-Technik auch bei der Sony ZF9

  • Hersteller wie Samsung, Sony oder LG offerieren darüber hinaus ein breites Portfolio an optisch und technisch exakt auf die TVs abgestimmten Soundbar-Systemen zu erstaunlich fairen Preisen. dabei kommt hochwertige Technologie nicht zu kurz: LG setzt auf die Unterstützung der Highend-Experten von Meridian, und alle drei Hersteller bieten ausgeklügelte Audio-3D-Algorithmen an.

sony_xf90_detail1

Hochwertige Verarbeitung, wie hier bei Sony, wird immer wichtiger

LG 65G8 side

Extrem edel und dünn: LG G8, 65 Zoll, Modelljahr 2018

25_Philips 873_4

Besonderer Philips-Faktor: Edles Design trifft auf 3-seitiges Ambilight (Modellreihe 873, OLED)

Panasonic LCD 2018 784 Kabelfuehrung

Panasonic setzt auch auf Design und Chic, wie hier bei der im Fuss integrierten Kabelführung

  • Hochwertiges Design wird immer wichtiger - und zwar "von allen Seiten". Ganz gleich, ob von vorne oder von hinten, wenn der TV frei im Raum steht: Die Designqualität wächst weiter. Nicht nur bei den durch die extrem dünnen Panels ohne Backlight sowieso bevorzugten OLEDs, auch bei LCD-basierten TVs wird ein modernes, edles, schnörkelloses Design geboten, das sich auch im anspruchsvollen Wohnambiente gut macht.

Fazit: es tut sich einiges im TV-Markt 2018. Zwar gibt es keine großen Revolutionen, aber mit enorm leistungsstarken Prozessoren, der stärkeren Verbreitung von HDR10+ und dem Einzug von Sprachsteuerungssystemen gibt es schon interessante Neuerungen.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 15. März 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK