XXL-SPECIAL: Marantz AV 10, AMP 10, Cinema 40, Cinema 50, Cinema 60 sowie Cinema 70s - die neuen AV-Komponenten im Überblick

Nachdem Denon bereits die neuen AV-Verstärker-/Receiver präsentiert hat, zieht Marantz nun nach und zeigt eine neue AV-Vorstufe nebst passender Endstufe, zwei neue AV-Verstärker und zwei neue AV-Receiver. Optisch orientieren sich die Neuheiten allesamt am "Modern Musical Luxury" Design, Marantz-typische traditionelle Merkmale werden dabei aber nicht vergessen. Alle Neuheiten sind mit einem HEOS Straming- und Multiroom-Modul ausgestattet, das für die einfache Einbindung in Mehrraum-Lösungen ebenso steht wie für vielfältige Streaming-Optionen. Diese umfassen beispielsweise den Zugriff auf relevante Online-Musikstreamingservices, die Wiedergabe von kompatiblen Musikdateien von PC, Notebook, NAS-Systemen, Home Servern, USB-Speichermedien sowie vom Tablet oder Smartphone. Ebenfalls ist die Kompatibilität zu Apple AirPlay 2 vorhanden. Weiterhin gebaut werden die Modelle NR1510, SR8015, AV7706 und AV8805HA. 

Nun stellen wir die neuen Komponenten vor.

Marantz AV 10 und Marantz AMP 10

Marantz AV 10

Marantz AMP 10

Was für eine Kombination! Für jeweils 6.999 EUR stehen, voraussichtlich ab Februar 2023, die 15.4-Kanal-Vorstufe AV 10 und die 16-Kanal-Endstufe AMP 10 zur Verfügung. Und zwar ausschließlich in schwarzer Variante. Während der AMP 10 auf digitale Class D Verstärkung setzt und 200 Watt an 8 Ohm oro Kanal maximal freisetzt, decodiert der AV 10 unter anderem DTS:X, DTS:X Pro, IMAX Enhanced, Dolby Atmos, Auro-3D sowie MPEG-H.

Detail des High End Vorverstärkers AV 10

Anzeige

Natürlich stehen auch die drei Audio-Upscaler DTS Neural:X, Auro-Matic und Dolby Surround bereit, und wir gehen davon aus, dass man diese nach dem Cross-Upmixing-Verfahren verwenden kann. Der AMP 10 besitzt 16-Kanal-Eingänge in den Formaten XLR oder Cinch, an der Vorstufe AV 10 findet sich ein 17.4-Kanal-Pre-Out. Dieser umfasst auch 4 XLR Subwoofer-Ausgänge mit fortschrittlichem Bassmanagement. Im Inneren des AV 10 und des AMP 10 arbeiten hochwertige Ringkern-Transformatoren mit vielen Wicklungen, um allzeit eine stabile, unerschütterliche Strom-Lieferfähigkeit zu garantieren.

AV 10 - Bullauge

AV10 - Rückseite

Beide Komponenten weisen zudem ein verkupfertes Chassis auf, bei der AV-Vorstufe kommt als hochwertiges Merkmal für beste Akustik das monolithische 19-Kanal-HDAM-S2-Design zum Einsatz, und auch der AMP 10 Leistungsverstärker setzt auf die Marantz-exklusive HDAM-Bauweise. Am AMP 10 gibt es zudem besonders langzeitstabile originale Marantz-Lautsprecheranschluss-Terminals. Die AV 10 Vorstufe bietet Audyssey MultEQ XT32 ab Werk, das zuverlässige Lautsprechereinmess- und Room EQ-System ist seit Jahren bestens bewährt. Alternativ, nach einem entsprechendem Firmwareupdate, das nächstes Jahr erscheint (auch für die neuen AV-Verstärker Cinema 40 und Cinema 50), kann man gegen entsprechendes Entgeld auf das moderne Lautsprechereinmess- und Room EQ-System Dirac Live setzen.

Rückseite AMP 10

Sieben HDMI 2.1 Eingänge (8K-fähig) sowie drei HDMI-Ausgänge sowie die Analog-zu-HDMI-Umwandlung stehen bereit. Neu designt wurden Netzwerkmodul, Antennen und das HD-GUI, das nun in 1.080p vorliegt und ein deutich verbessertes Bedienerlebnis bietet. Beide Edel-Komponenten werden im Werk Shirakawa, Japan, mit höchster Präzision gefertigt, wie auch der Cinema 40 und die Denon-Topmodelle AVC-A1H und AVC-X4800H. 

Anzeige


Cinema 40

Cinema 40 in Silber-Gold

Beim Cinema 40, der aller Voraussicht nach ab März 2023 in Silber-Gold oder Schwarz für 2.599 EUR auf den Markt kommt, handet es sich um einen 9.4-Kanal-Verstärker mit neun Endstufen. Die Vorstufe verarbeitet bis zuz 11.4, sodass man zusätzlich eine Stereo-Endstufe zur Hand nehmen kann, möchte man die Fähigkeiten der integrierten Vorstufe voll ausnutzen.

Cinema 40 in Schwarz mit offener Klappe

Die Neunkanal-Endstufe mobiliert pro Kanal maximal 200 Watt, decodiert werden unter anderem Dolby Atmos, DTS:X, Auro-3D, IMAX Enhanced sowie MPEG-H. Serienmäßig mit dabei ist Audyssey MultEQ XT32, optional, nach späterem Update der Firmware, wird Dirac Live verfügbar sein. Sieben 8K-fähige HDMI 2.1 Eingänge und drei HDMI-Ausgänge plus 11.4 Kanal Vorverstärkerausgänge nebst selektivem Vorverstärkermodus sind im Ausstattungsumfang enthalten. Der neue Griffin Lite XP DSP sorgt für mehr als ausreichende Rechenleistung.

Anzeige

Modern Musical Luxury Design beim Cinema 40

Das Marantz HDAM-SA2-Design und die Analog-auf-HDMI-Konvertierung sind weitere Merkmale. Das neue HD-Bildschirmmenü, das ikonische Marantz Bullauge, die Aluminiumfront mit solider Front-Kkappe und darunter liegendem zweizeiligen Display gehören bei diesem exklusiven Neunkanal-Verstärker ebenfalls dazu. Der Cinema 40 wird im Werk in Shirakawa, Japan, gefertigt. 

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK