XXL-SPECIAL: Lautsprecher Teufel - unsere große Übersicht über besonders empfehlenswerte Third Party-Produkte

Panasonic DP-UB824

Für die optimale visuelle Unterstützung, um die DVD-/Blu-ray- und Ultra HD-Blu-ray-Sammsung wiederzugeben, kann man sich bei Teufel mit dem Panasonic DP-UB824 einen wahren Experten ins Boot holen. Der Preis für viel Medienkompetenz und Bildqualität ist mit 429,99 EUR sehr fair.

Optisch schlicht

Das Geräteinnere

Und der Panasonic DP-UB824 beeindruckt die Fans eines erstklassigen Bildes, die zusätzlich Wert auf ein vorzügliches Preis-/Leistungsverhältnis legen. In unserem Test waren wir komplett überrascht, wie performant der 824 in der Praxis operiert. Zwar sieht der Player mit Kunststoff-Front sehr unscheinbar aus, doch davon sollte man sich nicht täuschen lassen. Allein schon der Video-EQ ist eine Wucht und dem in zahlreichen TVs weit überlegen.

Anzeige

Überragende Videoeinstell-Optionen

Umfangreiche vorprogrammierte Klangeinstellungen

Sogar die Audio-Parameter, die man justieren kann, sind weit überdurchschnittlich umfangreich. So finden sich unter anderem gleich sechs verschiedene Modi, die den Klang von Röhrenverstärkern in unterschiedlicher Ausprägung simulieren. Der DP-UB824 ist schnell betriebsbereit, verfügt natürlich über ein WLAN-Modul und bietet direkten Zugriff auf 4K-Video-Inhalte großer VoD-Dienstleister.

Optimale HDR-Anpassung

Umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten optimieren ferner HDR-Inhalte, sowohl für die Wiedergabe auf HDR-TVs als auch auf älteren SDR-Fernsehgeräten. Die mitgelieferte Fernbedienung ist bestens bekannt und sehr praktisch.

2 x HDMI

Anzeige


Interner Dolby Digital-/DTS-Decoder und 7.1 Analogausgang

Zuverlässig agiert der DP-UB824 überdies. Dank der Kompatibilität zu HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision ist der Panasonic zukunftssicher, was die Flexibilität im High Dynamic Range-Betrieb angeht. Visuell äußerst stark dank überragender Detaillierung und exzellenter Plastizität bei gleichzeitig erstklassiger Natürlichkeit des Bildes agiert der DP-UB824 auch. Unser sehr deutliches Fazit: Mehr Player für weniger Geld geht kaum noch.

Teufel Cinebar 11 Surround und Panasonic Ultra HD Blu-ray-Player DP-UB154

Mehr braucht man nicht zum Filmvergnügen - ist ein TV oder ein Beamer vorhanden, kann es mit diesen beiden ausgewiesenen Experten sofort losgehen. Der solide, zuverlässige Ultra HD-Blu-ray-Player von Panasonic nimmt natürlich auch herkömmliche Blu-rays, DVDs und CDs entgegen und erwies sich im Testbetrieb als gute Investition.

Anzeige

Solider Ultra HD-Blu-ray-Player für den Alltag: Der Panasonic DP-UB154

Fernbedienung

OSD

Er ist kompakt und einfach unterzubringen, und das Handling stellt auch weniger versierte Anwender nicht vor ungeahnte Herausforderungen. Die Cinebar 11 mit aktivem Wireless-Subwoofer hatten wir in der aktuellen Auflage auch schon in der Redaktion und waren restlos begeistert.

Flach und leistungsstark: Teufel Cinebar 11 der aktuellen Generation

Teufel Effekt, hier in weißer Variante

So flach sie auch ist, sie klingt grandios, und im Paket mit den hochwertigen Effekt Rear-Lautsprecher, die natürlich auch drahtlos ansteuerbar sind daher nur ein Netzkabel brauchen, wird ein atmosphärisch dichter Mehrkanal-Klang offeriert. 

BenQ Beamer W5700

BenQ W5700

Auch für echtes Großbildvergnügen kann Teufel auf Kundenwunsch sorgen. Für derartige spaßfördernde Maßnahmen steht für 2.699 EUR der BenQ Beamer W5700 mit 4K-Auflösung und bis zu 1.800 ANSI-Lumen Helligkeit bereit. Mit dynamischer Iris liegt das Kontrastverhältnis bei 100.000:1.

4k Auflösung

Mit HDR Pro Technologie für exzellente HDR-Darstellung, ISF-Bildmodus für authentische Darstellung sowie CinematicColor für ein souveränes Erreichen des DCI-P3 Farbraums sorgt der W5700 für ein bestechendes Bild. Die 2D Linsenverschiebung und der 1,6-fache Big Zoom stellen sehr flexible Möglichkeiten zur Installation sicher.

Kompletter Beamer von oben

Die HDMI-Slots entsprechen HDMI 2.0b/HDCP 2.2 und sind für 4K-Material defintiv geeignet. Dafür, dass der Beamer nicht akustisch stört, sorgt bei diesem Modell der "Silent Mode".

CINEBAR LUX + BenQ TH685

Nur zwei Komponenten - aber dieses Team sorgt für unvergleichlichen audiovisuellen Spaß. Die extrem elegante, sehr gut verarbeitete Cinebar Lux hatten wir, mit großem Erfolg, auch schon im Test.

Cinebar Lux

Mit Dynamore

Sie generiert mit echten Upfiring-Speakermodulen und Teufels eigenem Audio-Upscaler aus praktisch jedem Quellmaterial überzeugend-intensiven 3D Audio-Klang. Insgesamt zwölf High-Performance-Töner und neun Endstufen stecken im eleanten Klangriegel. Die bewährte Dynamore-Technologie von Teufel ist auch an Bord und mit ihr seitlich sowie, wie schon angesprochen, nach oben abstrahlende Töner für einen besonders einhüllenden und immersiven Sound. Flexibel präsentiert sich der Soundbar auch bei den Netzwerkfunktionen und kommt mit Raumfeld-Technologie und somit Zugriff auf zahlreiche Musikdienste und Streaming-Möglichkeiten daher.

Der kompakte DLP-FullHD-Beamer BenQ TH685 mit 3.500 ANSI-Lumen Helligkeit stellt das passende Bild dazu bereit - Achtung (Stand 11. Oktober 2022): Dieses Set ist nur noch in begrenzter Stückzahl verfügbar und ist für 1.599,99 EUR zu haben. 

Weiter auf: Vorherige Seite Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK